Wohin reisen Dalí-Fans?

Dalí polarisierte schon zu Lebzeiten. Auch wer die Werke des Künstlers nicht mag, muss trotzdem zugeben, dass Dalí als einer der Hauptvertreter des Surrealismus zu den bekanntesten Malern des 20. Jahrhunderts gehört.

Sie suchen ein preiswertes Hotel in Figueres? Überzeugen Sie sich von der sorgfältig zusammengestellten Auswahl meines Hotelpartners und beachten Sie freundlicherweise auch die Hotelempfehlungen für Figueres!

Die wirren Zeiten und der unruhige Geist des Künstlers trieben ihn von seinem Geburtsort Figueres nach Paris, London und zeitweise auch ins Exil in die USA. Wer sich für weitere Einzelheiten des Lebens und Schaffens von Salvator Dalí interessiert, sollte sich den Artikel auf der Wikipedia ansehen. Die noch etwas unterhaltsamere Methode mit dem Thema umzugehen, ist das Lesen des Buches Gala: Mein Leben mit Eluard und Dalí von Dominique Bona.

Bedingt durch die Anzahl der Orte, an denen Dalí tätig war, und auch durch den weltweiten (kommerziellen) Erfolg des Künstlers, sind die Werke quasi über die ganze Welt verstreut. Meiner Meinung nach gibt es jedoch mindestens vier Orte, die man aufsuchen muss, um einen Großteil der Arbeiten zu besichtigen.

Das Teatre-Museum Dalí befindet sich in der Heimatstadt des Künstlers, dem katalanischen Figueres. Es war auch der Ort, an dem Dalís Bilder zum ersten Mal ausgestellt wurden. Das  Gebäude wurde während des Spanischen Bürgerkriegs zerstört und öffnete erst nach seinem Wiederaufbau im Jahre 1974 wieder. Dalí ließ sich übrigens in der Krypta des Museums begraben. Mit dem Espace Dalí in Paris und dem Dalí Universe in London gibt es noch zwei weitere sehr sehenswerte Ausstellungen in Europa. Das Salvador Dalí Museum in Saint Petersburg, Florida beherbergt die größte Sammlung von Werken des Künstlers außerhalb Europas. Das Museum befindet sich auf dem Gelände der University of South Florida St. Petersburg in Zentrum der Stadt. Neben den zahlreichen Bildern, Grafiken, Fotos und Skulpturen befinden sich 7 der insgesamt 18 Meisterwerke Dalís hier.

Falls Sie noch weitere Ausstellungen kennen, die hier unbedingt genannt werden sollten, sind Sie eingeladen, diese Artikel zu kommentieren.

realloc, 12. Januar 2010

Vielleicht interessiert Sie auch ...

Ihre Meinung ist gefragt ...

Ein kleine Auswahl von (X)HTML-Tags in den Kommentaren ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* So gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Wichtiger Hinweis: Bitte verzichten Sie auf Kommentare, die nur dem Zweck dienen, Ihre Produkte zu bewerben. Spam wird in der Regel automatisch gelöscht. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung eines Kommentars. Danke für Ihr Verständnis!