Wie finde ich meinen Urlaubsflirt wieder?

Die Möglichkeiten der digitalen Welt

Sie suchen ein preiswertes Hotel in Agios Nikolaos? Überzeugen Sie sich von der sorgfältig zusammengestellten Auswahl meines Hotelpartners und beachten Sie freundlicherweise auch die Hotelempfehlungen für Agios Nikolaos!

Der Urlaub ist schon lange vorbei und du bist schon wieder voll im Alltagsstress. Aber trotz alledem gelingt es nicht, den Urlaubsflirt zu vergessen. Immer noch denkst du an die leidenschaftliche Liebelei und sehnst dich danach, ihn oder sie wiederzusehen. Leider kennst du aber nur den Namen und vielleicht noch den Nachnamen deines Flirts. Keine Telefonnummer, keine E-Mail-Adresse und auch keine Postanschrift. Vielleicht besteht aber dennoch eine Möglichkeit, den Kontakt mit dem Urlaubsflirt wieder aufzunehmen. Im folgenden dazu ein paar Ideen wie man das anstellen könnte.

Text

Abends am Strand von Kreta, Hejkal at de.wikipedia (CC BY-SA 2.0)

Facebook und Co.

Heutzutage ermöglicht die digitale Technologie das, was gestern noch undenkbar war. Social Networks wie Facebook oder Twitter stellen optimale Lösungen dar, um weltweit Leute zu finden oder wiederzufinden. Bei Facebook genügt es manchmal schon, den Namen und Nachnamen der Person einzugeben und schon erscheint das Profilfoto mit dem Gesicht das man so vermisst bereits unter den  ersten acht Treffern im Drop-Down-Menü. Dann muss man nur noch eine Nachricht senden, um zu erfahren, ob auch weiterhin ein gegenseitiges Interesse  besteht.

Nicht immer hat man natürlich das Glück auf das richtige Foto zu stoßen, aber die Auswahl der Suchkriterien ist bei Facebook vielfältig. Damit man nicht die falsche Person kontaktiert, kann man im Zweifelsfall kann man auch noch den Wohnort oder die Heimatstadt den Suchkriterien hinzufügen.

Das Ganze funktioniert natürlich nur, wenn die Person gefunden werden MÖCHTE. Mittlerweile ist es ein offenes Geheimnis, dass man bei Facebook selten mit dem richtigen Namen angemeldet ist. Wenn jemand sich mit seinem richtigen Namen nicht finden lässt, kann das auch ein Hinweis darauf sein, dass er oder sie kein Interesse hat von seiner Urlaubsliebe gefunden zu werden. Wenn man es sich so sehr wünscht, wäre der erste logische Schritt, sein Profil so einzurichten dass man leicht gefunden wird.

Eine weitere Möglichkeit ist Twitter. Schreibe eine Twitternachricht und tagge z.B. das Lokal in dem ihr euch kennengelernt habt. Vielleicht liest es jemand der zufällig am gleichen Abend auch dort war oder die gesuchte Person kennt. Kennst du die Stadt in der er/sie wohnt? Bringe sie in deine Nachricht ein. Kennst du seinen/ihren Namen? Tu das gleiche. Twitter bietet ungeahnte Möglichkeiten, wenn man sich damit auskennt und kreativ ist.

Deutsche Wiedersehens-Plattform

Wenn der Urlaubsflirt in Deutschland wohnt, kann man ihn auch über die Wiedersehens-Plattform brizzl.de suchen. Das Portal bietet die Möglichkeit, einen genauen Ort oder Straße – natürlich der Ort der ersten Begegnung – auf der Weltkarte zu markieren und hinter der Markierung eine Nachricht zu hinterlassen. Wenn man z.B. auf Ibiza seinen Urlaubsflirt kennengelernt hat, einfach Ibiza bzw. wenn man sich daran erinnert auch den genauen Ort dort markieren und in der Nachricht beschreiben wie und wann man sich kennengelernt hat. Darauf kann dann direkt geantwortet werden.

Professionelle Netzwerke

Auch bei dem bekannten professionellen Netzwerk Linkedin ist es nach der Eröffnung eines kostenfreien Accounts möglich, vollständige Profile der Mitglieder dank der  Eingabe des Namens des Gesuchten aufzurufen. Da es sich bei Linkedin um eine Business-Plattform handelt, ist die Wahrscheinlichkeit im Gegensatz zu Facebook höher, dass jemand mit seinem richtigen Namen angemeldet ist. Beruf, Firma, Arbeitsort,… über irgendwas müsst ihr ja schließlich auch geredet haben. Ausprobieren! Xing ist natürlich auch eine Möglichkeit, aber mittlerweile gehen die Leute eher auf Linkedin über.

Wenn man bei all der Suche kein Glück hatte, kann das viele Gründe haben. Der häufigste Grund wird in der heutigen digitalisierten Welt aber sein, dass die gesuchte Person kein Interesse hat gefunden zu werden und man war vielleicht eine Urlaubsaffäre, die die gesuchte Person gerne dem Ehepartner möglichst verschweigen möchte. Die Seitensprungbörse First Affair hatte dazu im letzten Jahr eine Umfrage veröffentlicht, die besagt, dass es nicht wenige Leute gibt, die sich eine Urlaubsaffäre zulegen und dies zu Hause nicht beichten. Wenn das deiner Meinung nach nicht der Fall sein kann und du dir absolut sicher bist dass er/sie Single ist, bleibt nur eins: aktiv suchen, die eigenen Profile so einstellen dass man mit dem eigenen Namen gefunden werden kann und darauf hoffen dass die vermisste Person das Gleiche tut. Geschieht dies nach einer Weile immer noch nicht, besteht vielleicht tatsächlich kein Interesse. Oder er/sie hat keine Ahnung wie man das Internet bedient.

editorweb, 10. Februar 2014

Vielleicht interessiert Sie auch ...

Ihre Meinung ist gefragt ...

Ein kleine Auswahl von (X)HTML-Tags in den Kommentaren ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* So gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Wichtiger Hinweis: Bitte verzichten Sie auf Kommentare, die nur dem Zweck dienen, Ihre Produkte zu bewerben. Spam wird in der Regel automatisch gelöscht. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung eines Kommentars. Danke für Ihr Verständnis!