Urlaub mal anders: Freiwilligenarbeit in Lateinamerika

Ein Land entdecken und dabei etwas Gutes tun? Das ist möglich bei Freiwilligenarbeit im Ausland. Als Volunteer tauchen Sie für einige Wochen oder Monate in eine völlig fremde Welt ein, knüpfen Kontakte zu Einheimischen, verbessern Ihre Sprachkenntnisse und erleben den Alltag des Gastlandes, der Touristen oft verschlossen bleibt.

Eine Möglichkeit ist Freiwilligenarbeit in Lateinamerika. Dort treffen Sie als Volunteer auf atemberaubende Natur. Ob der Regenwald des Amazonas, die vielfältige Tierwelt Costa Ricas oder die peruanischen Anden, für Naturfans gibt es viel zu entdecken. Aber auch traditionsreiche Stätten wie Machu Picchu oder die Maya-Stätte Chichén Itzá in Mexiko sind faszinierende Reiseziele. Neben wunderschönen Landschaften und herzlichen Menschen, gibt es aber auch einige Missstände. Viele Länder Lateinamerikas benötigen Hilfe im Umweltschutz und im Sozialwesen.

Voraussetzungen, die Sie als freiwilliger Helfer erfüllen müssen, sind lediglich Volljährigkeit und ein hohes soziales Engagement. Spanisch- oder Portugiesischkenntnisse sind nicht unbedingt nötig, denn diese können direkt vor Ort in einem Sprachkurs erlernt werden. Dabei lernen Sie nicht nur die Sprache, sondern tauchen durch die Unterkunft in einer Gastfamilie auch in die Kultur und den Alltag des Gastlandes ein.

Nach dem Sprachkurs, können Volunteers dann gut vorbereitet in ein gemeinnütziges Projekt starten. Wer nur wenig Zeit hat und diese optimal nutzen möchte, kann auch als Part-time Volunteer Sprachkurs und Freiwilligenarbeit vereinen: morgens Unterricht und nachmittags im Projekt helfen.

Die Auswahl an Ländern und Projekten ist vielfältig. Da soziale Unterschiede in vielen Ländern Lateinamerikas existent sind, wird Hilfe für Straßenkinder überall gebraucht, beispielsweise in Argentinien und Mexiko. Aber auch Bildungszentren und Schulen brauchen Unterstützung durch Volunteers, die Arbeit reicht vom Englishunterricht in Brasilien bis hin zur Hausaufgabenhilfe in Ecuador.

Ebenso gibt es viele Umweltschutzprojekte, zu denen Sie als freiwilliger Helfer beisteuern können. Auch hier sind die Aufgaben abwechslungsreich: in Costa Ricas Nationalparks aktiv den Regenwald schützen und in Guatemala Wildtiere pflegen sind nur zwei Beispiele.

Bei der Freiwilligenarbeit arbeiten Sie in internationalen Teams und können Freundschaften mit Einheimischen und Menschen aus aller Welt schließen. Sie entdecken eine völlig andere Welt und lernen ein Land aus einer neuen Perspektive kennen. Und das Wichtigste: Sie leisten
einen bedeutenden Beitrag für Ihr Gastland.

j.eickmann, 17. Juli 2012

Vielleicht interessiert Sie auch ...

Ihre Meinung ist gefragt ...

Ein kleine Auswahl von (X)HTML-Tags in den Kommentaren ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* So gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Wichtiger Hinweis: Bitte verzichten Sie auf Kommentare, die nur dem Zweck dienen, Ihre Produkte zu bewerben. Spam wird in der Regel automatisch gelöscht. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung eines Kommentars. Danke für Ihr Verständnis!