The Iron Curtain Trail

Die Sonne zeigt sich nun wieder öfter, zaghaft steigen die Temperaturen und es wächst wieder die Lust, das Rad aus dem Keller zu holen. Und schlagartig fällt mir wieder ein - noch nicht zu Ende gedachter - Reiseplan ein.

In Italien gehört das Radfahren zu den beliebtesten Freizeitbeschäftigungen. Es gibt jede Menge Sportvereine oder Freizeitklubs, welche regelmäßig Touren organisieren. Vor allem hier in der Lombardei, wo es zahlreiche Kilometer Fahrradwege gibt, kann man an Ausflügen mit unterschiedlichstem Schwierigkeitsgrad teilnehmen und dabei die wunderbare Landschaft der Region genießen.

Meine Begeisterung für das Radfahren hat sich, dass muss ich zugeben, erst in den letzten beiden Jahren so richtig entwickelt. Durch einen glücklichen Umstand hatte ich im letzten Jahr zudem die Bekanntschaft von Ezio Intropido und Daniela Paraboschi gemacht, die ehrenamtlich für Paullo che pedala tätig sind. Deren Verein wirbt für das Fahrradfahren als Freizeitsport und setzt sich aktiv für den Umweltschutz ein.

Bei einem unserer Ausflüge erzählte mir Ezio vom Iron Curtain Trail. Als Begrifflichkeit war mir der „Eiserne Vorhang“ natürlich nicht unbekannt. Schließlich bin ich in der damaligen DDR aufgewachsen, und ein großer Teil meiner Erinnerungen ist natürlich durch Geschehnisse aus dieser Zeit geprägt worden. Das es allerdings einen Radweg gibt, der die jüngere europäische Geschichte auf diese Weise ins Gedächtnis zurückruft, war mir neu.

Jetzt, da mir diese Dinge wieder eingefallen sind, wollte ich natürlich einige weiterführende Informationen finden. Zum Projekt des Initiators und Mitglieds des Europäischen Parlaments, Michael Cramer, gibt es zahlreiche Infos, ergänzendes Kartenmaterial und Reisebeschreibungen auf einer sehr gelungenen Website. Wer sich diesbezüglich genauer informieren will, sollte dort beginnen.

Der Iron Curtain Trail hat übrigens eine Gesamtlänge von 6.800 Kilometern. Selbstverständlich ist dies eine Strecke, die ich mir nicht zumuten will. Aber einen kleinen Teil würde ich gern einmal mit dem Fahrrad bewältigen. Mal schauen, wann dieser Traum Wirklichkeit werden kann…

realloc, 12. März 2010

Vielleicht interessiert Sie auch ...

Ihre Meinung ist gefragt ...

Ein kleine Auswahl von (X)HTML-Tags in den Kommentaren ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* So gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Wichtiger Hinweis: Bitte verzichten Sie auf Kommentare, die nur dem Zweck dienen, Ihre Produkte zu bewerben. Spam wird in der Regel automatisch gelöscht. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung eines Kommentars. Danke für Ihr Verständnis!