St. Pölten – Metropole Niederösterreichs

St. Pölten ist die Metropole und zugleich die größte Stadt Niederösterreichs. Das Stadtgebiet befindet sich am linken Ufer der Traisen, zwischen der Wachau und dem Alpenvorland. St. Pölten zählt zu den ältesten Städten Österreichs und beeindruckt mit seinem barocken Stadtbild.

Sie suchen ein preiswertes Hotel in Pölten? Überzeugen Sie sich von der sorgfältig zusammengestellten Auswahl meines Hotelpartners!

Der Riemerplatz, an dem die Wiener- und die Linzer Straße aufeinander treffen, stellt den Mittelpunkt der Altstadt dar. Am Platz finden Sie eine nahezu geschlossene Bebauung im Barockstil. Kontraste setzt die moderne Marmorskulptur im Zentrum des Platzes.

Am Rathausplatz befindet sich eine im Jahre 1782 aufgestellte Dreifaltigkeitssäule. Die Südseite des Platzes wird vom Rathaus eingenommen, welches Bausstile der Gotik, Romanik und Renaissance vereint und als Wahrzeichen St. Pöltens gilt. Am westlichen Platzende erhebt sich die vom einheimischen Barockbaumeister Jakob Prandtauer errichtete Karmeliterinnenkirche, welche in ihrem Klostergebäude das Stadtmuseum beherbergt.

Am Domplatz fällt der Dom Mariä Himmelfahrt aus dem 13. Jahrhundert ins Auge. Das im Barockstil umgestaltete Gotteshaus verfügt über sehenswerte Deckengemälde. Die Nordseite des Platzes wird vom Bischofspalast aus dem 17. Jahrhundert bestimmt. In der Klostergasse finden Sie eines der schönsten Gebäude St. Pöltens, das von Jakob Prandtauer erbaute Institut der Englischen Fräulein. An der Dr.-Karl-Renner Promenade befindet sich die ehemalige Synagoge, welche für vielfältige Ausstellungen genutzt wird. Über Kunst, Natur und Landeskunde Niederösterreichs gibt das Landesmuseum Auskunft.

Moderne Akzente im Stadtbild setzen das Landtagsschiff, Sitz der Niederösterreichschen Landesregierung, oder der Klangturm, welcher über begehbare Klangräume und eine Aussichtsplattform verfügt.

St. Pölten bietet vielfältige Möglichkeiten für eine aktive Erholung. Das Hallenbad Aquacitiy bietet ganzjährigen Badesspaß. Im Sommer sind die Erholungsgebiete am Ratzersdorfer See gut besucht. Weiterhin verfügt die Stadt über einen Reitclub, einen Skate Funpark oder Möglichkeiten, auf dem Golfplatz sein Handicap zu verbessern. Im Stadtteil Pottenbrunn lohnt ein Besuch des im 16. Jahrhundert erbauten Wasserschlosses, welches das Österreichische Zinnfigurenmuseum beherbergt.

realloc, 20. September 2010

Vielleicht interessiert Sie auch ...

Ihre Meinung ist gefragt ...

Ein kleine Auswahl von (X)HTML-Tags in den Kommentaren ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* So gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Wichtiger Hinweis: Bitte verzichten Sie auf Kommentare, die nur dem Zweck dienen, Ihre Produkte zu bewerben. Spam wird in der Regel automatisch gelöscht. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung eines Kommentars. Danke für Ihr Verständnis!