Sommerurlaub in Tirol?

Ein guter Winter ist ein langer Winter. Diese Meinung vertreten mit Sicherheit nicht alle Österreicherinnen und Österreich.

Sie suchen ein preiswertes Hotel in Innsbruck? Überzeugen Sie sich von der sorgfältig zusammengestellten Auswahl meines Hotelpartners und beachten Sie freundlicherweise auch die Hotelempfehlungen für Innsbruck!

Jene Gruppe von Landsleuten, auf die diese Aussage jedoch zu 100% zutrifft sind Hotelbetreiber, Liftbetreiber und andere Beschäftigte in der Tourismusbranche. Zumal Österreich vor allem ein Winterurlaubsland ist, sind viele froh wenn der Winter in einem Jahr eine Woche oder zwei Wochen länger als sonst üblich dauert.

Zumindest bis Ostern sollte man in den großen und bekannten Wintersportregionen den Betrieb aufrecht erhalten können um einen positiven Schlussstrich unter den Winter ziehen zu können. In den letzten Jahren hat man allerdings sehr deutlich gesehen, dass vielerorts in Österreich die Wintersaison schon frühzeitig ein Ende genommen hat.

Dafür verantwortlich waren vor allem die zu geringen Niederschläge in der wirklich kalten Jahreszeit. Im Umkehrschluss bedeutet das, dass sich viele Hotelbetreiber und Verantwortungsträger aus der österreichischen Tourismusbranche darüber Gedanken machen müssen, wie sie nicht nur im Winter, sondern vor allem auch in der warmen Jahreszeit ihr Geschäft beleben können. Mancherorts hat man bereits vorgezeigt wie das funktionieren könnte.

Urlaub in Tirol

Um nicht mehr nur im Winter wirtschaftlich erfolgreich zu sein sondern auch im Sommer für entsprechende Umsätze zu sorgen, haben sich viele Hotelbetreiber im Westen Österreichs – genauer gesagt im Bundesland Tirol – darauf konzentriert attraktive Pauschalen für einen Aufenthalt auch in den Monaten von Mai bis Oktober anzubieten.

Der Weg einen solchen Urlaub in Tirol zum Erfolg zu verhelfen, liegt darin ein attraktives Angebot seitens der Hotels bereit zu stellen. Aus diesem Grund haben sich viele Hoteliers dazu entschlossen ihre Leistungen künftig als Wellnesshotel in Tirol anzubieten. Um von einem gewöhnlichen Hotel zu einem Wellnesshotel in Tirol aufzurüsten, bedarf es meist umfangreicher Bauarbeiten und Investitionen.

Jene Hotels die noch nicht über einen eigenen Wellnessbereich verfügen müssen natürlich zumindest ein kleines Hallenbad, die ein oder andere Sauna bzw. ein Dampfbad und entsprechende Räumlichkeiten bereit stellen. Geht man als Hotel einen Schritt weiter, so kann man sich auch überlegen Kosmetik- und Massageanwendungen im eigenen Haus anzubieten oder beispielsweise auch eigene Wellnessanwendungen für Paare und Verliebte bereit zu stellen.

Mit dem Schwenk weg von herkömmlichen Angeboten in Sachen Urlaub hin zu umfangreichen Wellnessurlauben, ist es gelungen einen Urlaub in Tirol auch im Sommer zu einer attraktiven Alternative zu einem Badeurlaub am Mittelmeer zu machen. Bestätigt wird der Erfolg der Hotelbetreiber damit, dass sie sich nun nicht mehr nur im Winter, sondern auch im Sommer über mehr als zufrieden stellende Auslastung in ihren Häusern freuen können.

nkaiser, 5. April 2013

Vielleicht interessiert Sie auch ...

Ihre Meinung ist gefragt ...

Ein kleine Auswahl von (X)HTML-Tags in den Kommentaren ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* So gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Wichtiger Hinweis: Bitte verzichten Sie auf Kommentare, die nur dem Zweck dienen, Ihre Produkte zu bewerben. Spam wird in der Regel automatisch gelöscht. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung eines Kommentars. Danke für Ihr Verständnis!