Skitipps für die Alpen

Der Jahreszeit entsprechend geht es heute um den Wintersport - oder um noch etwas genauer zu sein - geht es um ein paar Skitipps für die Alpen.

Ich bin wieder einmal auf eine sehr schöne Infografik hingewiesen worden. Bei der Wikipedia gibt es ja schon eine recht umfangreiche Liste, allerdings beschränkt sich diese auf die Skigebiete in den deutschen Alpen. Die folgende Infografik geht da ein kleines Stück weiter und bildet zwei Top 10 Listen, welche Wintersportgebiete in Deutschland, der Schweiz und in Österreich beinhalten.

Skitipps und Skipistenvergleich

Die Idee, gleich zwei Toplisten zu präsentieren, finde ich gar nicht so schlecht. Schließlich gibt es genügend Skiurlauber, die nicht nur den Spaß auf der Piste suchen, sondern am Ende des Tages noch genug Energie haben, um beim Après-Ski noch ordentlich feiern zu können.

Auch der Abschnitt „Skiausrüstung im Wandel der Zeit“ ist ganz nett von den Machern der Grafik umgesetzt worden. Der Abschnitt bezieht sich zwar eher auf die Wintersportmode der Damen, aber ich finde, dass die Entwicklung zur funktionellen Sportmode trotzdem sehr gut veranschaulicht wird.

Dabei sieht der aufmerksame Beobachter – außer den starken Veränderungen an der Kleidung – auch, wie sich der Ski selbst in den vergangenen Jahrzehnten verändert hat. Während man vor gar nicht so langer Zeit noch einen Ski fuhr, der mindestens der eigenen Körpergröße entsprach, ist der moderne Ski viel kürzer und noch stärker tailliert.

Ich selbst habe übrigens in der Vergangenheit so einige Skigebiete in der Schweiz und in Frankreich ausprobiert und muss gestehen, dass mir Österreich noch als Wintersporterfahrung fehlt. Aber vielleicht lässt sich das ja bald einmal nachholen.

Wem die oben vorgestellten Skigebiete zu überfüllt sind, der findet vor allem in Frankreich und Italien mindestens gleichwertigen Ersatz. Vom Preis her sollte es – wenn überhaupt – nur kleine Unterschiede geben. Günstig und Wintersport passt eben meistens leider nicht zusammen.

Na dann … Ski Heil!

realloc, 7. November 2012

Vielleicht interessiert Sie auch ...

Ihre Meinung ist gefragt ...

Ein kleine Auswahl von (X)HTML-Tags in den Kommentaren ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* So gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Wichtiger Hinweis: Bitte verzichten Sie auf Kommentare, die nur dem Zweck dienen, Ihre Produkte zu bewerben. Spam wird in der Regel automatisch gelöscht. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung eines Kommentars. Danke für Ihr Verständnis!