San Vito Lo Capo

San Vito Lo Capo (sizil. Santu Vitu) liegt 36 km nordöstlich von Trapani und hat gerade einmal etwas mehr als 4000 Einwohner. In den Sommermonaten vervielfacht sich die Zahl der Personen jedoch beträchtlich. San Vito Lo Capo zählt zu den bekanntesten Ferienzielen Siziliens und ist vor allem wegen des wunderschönen Strandes bei den Touristen sehr beliebt. Zu San Vito Lo Capo gehören auch die Ortsteile Castelluzzo und Macari, die ebenfalls an der Küste liegen. In unmittelbarer Nachbarschaft der Gemeinde San Vito Lo Capo befinden sich die Gebiete von Castellammare del Golfo und Custonaci.

Der Schutzpatron des Ortes ist San Vito, dem hier im 13. Jahrhundert  eine kleine Kapelle geweiht wurde. Die Kapelle wurde in den folgenden Jahrhunderten stetig erweitert. Bis ins 17. Jahrhundert hinein war der Ort Sitz eines Thunfischfangplatzes. Zu Beginn des 18. Jahrhunderts wurden dann rund um die Wallfahrtskirche die ersten Häuser gebaut und der Ort San Vito Lo Capo war geboren.

Seit 1952 ist die Gemeinde, die bis dahin zu Erice gehörte, unabhängig. Seit 1998 findet in San Vito Lo Capo einmal im Jahr das Cous Cous Fest statt. Hierbei handelt es sich um einen gastronomischen Wettstreit zwischen Köchen aus 8 Nationen (Elfenbeinküste, Frankreich, Israel, Italien, Marokko, Palestina, Senegal und Tunesien), die um den besten Cous Cous wetteifern. In der Nähe des Ortes befindet sich das Riserva Naturale dello Zingaro, das in den 80er Jahren als erstes Naturreservat Siziliens angelegt wurde.

Durch einen Klick auf die Symbole in der untenstehenden Karte werden Name, Adresse und der Link zur Verfügbarkeitsanfrage des jeweiligen Hotels angezeigt. Eine sortierbare Übersicht steht mit der Listen-Darstellung preiswerter Hotels in San Vito Lo Capo zur Verfügung.