Mazara del Vallo

Mazara del Vallo liegt 55 km südlich von Trapani an der Westküste Siziliens. Borgata Costiera und Mazara Due sind Ortsteile, die ebenfalls zur Stadt gehören. Der Fluss Mazaro mündet hier in das Mittelmeer. Die Mazaresi, etwa 51.000 Einwohner, leben vor allem vom Fischfang und der Fischverarbeitung. Im Hafen liegt die größte Fischkutterflotte Italiens. Von hier aus verkehren Schiffe nach Porto Empedocle und Pantelleria. Mazara del Vallo kann mit dem Auto von Palermo kommend kaum verfehlt werden. Die Autobahn A29/E90 endet hier. Mit der Bahn ist die Stadt von Trapani und Palermo aus ebenfalls sehr gut zu erreichen.

Im 5. Jahrhundert v. Chr. wurde Mazara del Vallo von den Phöniziern gegründet. Der Ort fungierte als Hafen von Selinunt. Nach dem Ersten Punischen Krieg übernahmen die Römer Mazara. Im 17. und 18. Jahrhundert wurde der islamische Stadtkern mit barocken Bauten ergänzt. Die Piazza della Repubblica bildet den Mittelpunkt der Stadt mit barocken Gebäuden wie dem Bischofspalast und der Kathedrale. Auf dem Platz befindet sich eine Statue des Schutzpatrons Mazara del Vallo: San Vito. Die Kathedrale Santissimo Salvatore wurde übrigens 1086 errichtet. Sie beherbergt einige sehr interessante Ausstellungsstücke. In der Stadt findet man mindestens zwei wichtige Museen. Im Museo del Satiro  das sich in der Kirche Sant’Egidio befindet, kann man die antike Bronzefigur des Satyrs, die bei der  Expo 2005 in Japan Italien repräsentierte. Im Museo Civico, ein ehemaligen Jesuitenkolleg, sind Funde aus der römischen Antike und eine Gemäldesammlung untergebracht.

Durch einen Klick auf die Symbole in der untenstehenden Karte werden Name, Adresse und der Link zur Verfügbarkeitsanfrage des jeweiligen Hotels angezeigt. Eine sortierbare Übersicht steht mit der Listen-Darstellung preiswerter Hotels in Mazara del Vallo zur Verfügung.