Levanzo

Levanzo ist die kleinste der Ägadische Inseln. Sie hat eine Fläche  von gerade einmal 5 Quadratkilometern. Politisch gehört die Insel zur Gemeinde Favignana in der Provinz Trapani. Mit der Fähre kann man Levanzo von Trapani aus in etwa 90 Minuten erreichen. Ein Ticket kostete bisher knapp 9 €. Von Favignana aus dauert die Überfahrt in etwa 25 Minuten und von Marettimo aus muss man circa 1 Stunde einplanen.

Das Dorf auf Levanzo besteht aus einer Gruppe von Häusern mit einem kleinen Hafen, der sich in einer Entfernung von 15 Kilometer zu Trapani befindet. Hier wohnen circa 450  ständige Einwohner. Auf Levanzo gibt es keine befestigten Straßen, bis auf einen kleinen Abschnitt einer Asphaltstraße, welche zum Strand Faraglione führt. Das Fehlen jedweden industriellen „Fortschritts“ erklärt jedoch die Integrität und die natürlichen Schönheit der Insel.

Levanzo besteht aus weißen Kalkfelsen. Die höchste Erhebung auf der Insel ist der Pizzo Monaco mit 270 Metern über dem Meeresspiegel. An der Küste befinden sich zahlreiche Grotten. Die bekannteste ist die Grotta del Genovese, in der Höhlenmalereien gefunden wurden, die etwa 11.000 Jahre alt sein sollen. Allerdings gibt es noch einige weitere Grotten zu entdecken, in den erstaunliche Funde gemacht wurden.

Durch einen Klick auf die Symbole in der untenstehenden Karte werden Name, Adresse und der Link zur Verfügbarkeitsanfrage des jeweiligen Hotels angezeigt. Eine sortierbare Übersicht steht mit der Listen-Darstellung preiswerter Hotels auf Levanzo zur Verfügung.