Monreale

Monreale (sizil. Murriali) liegt 5 km südwestlich von Palermo am Hang des Monte Caputo.  Wer seinen Urlaub in der Provinz Palermo verbracht hat, MUSS auch Monreale gesehen haben.  Das berühmteste Bauwerk ist die Kathedrale von Monreale, ein Normannenbau aus dem 12. Jahrhundert. Sie zeigt die Symbiose aus romanischer, arabischer und byzantinischer Kunst, die zu dieser Zeit in Sizilien sehr verbreitet war. Mit etwa 6.340 m² Goldgrund-Mosaikfläche aus dem 12. Jahrhundert ist sie eine der bekanntesten Kathedralen von Sizilien. Besonders sehenswert ist auch der romanische Kreuzgang, sowie das berühmte Bronzetor von Pisano aus dem Jahr 1186.

Monreale hat etwas mehr 36.000 Einwohner. Neben der Landwirtschaft sind Handel, Handwerk und dem Tourismus die wichtigsten Einnahmequellen der Monrealesi. Die Ortsteilen Giacalone und Portella della Paglia sind im Sommer sehr beliebt, weil die Höhe von 600 – 800 m etwas Erfrischung verspricht. Zu Monreale gehören eine weitere riesige Zahl von Ortsteilen, was vor allem durch die Größe des Gebietes zu erklären ist. Die Fläche der Gemeinde ist so groß, daß sie damit den 6. Platz in Italien einnimmt. Etwa 23 andere Gemeinden grenzen an Monreale, womit die Gemeinde ebenfalls einen rekordverdächtigen 2. Platz in Italien (nach Rom) inne hat. Besonders schön sind Wanderungen in den Wäldern und Bergen in der Umgebung von Monreale. Die Berge erreichen zum Teil 1.100 m Höhe.

Durch einen Klick auf die Symbole in der untenstehenden Karte werden Name, Adresse und der Link zur Verfügbarkeitsanfrage des jeweiligen Hotels angezeigt. Eine sortierbare Übersicht steht mit der Listen-Darstellung preiswerter Hotels in Monreale zur Verfügung.