Castelbuono

Castelbuono befindet sich circa 93 km südöstlich von Palermo. Die Gemeinde liegt etwa 15 km von der Küste entfernt auf einer Höhe von 423 m über dem Meeresspiegel. Teile des Gebietes der Gemeinde von Castelbuono gehören zum Parco delle Madonie. Dieses Naturschutzgebiet, welches eine sehr artenreiche Flora und Fauna aufweist, gibt es seit dem Jahr 1989. Südwestlich von Castelbuono befindet sich der Pizzo Carbonara, der mit 1.979 m der höchste Berg der Madonie und der zweithöchste Berg von Sizilien (nach dem Ätna) ist. In Castelbuono leben etwa 9500 Einwohner. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich die Gemeinden Cefalù, Geraci Siculo, Isnello, Petralia Sottana, Pollina und San Mauro Castelverde.

Der Ort wurde schon in der Antike gegründet und war schon den Byzantinern bekannt. In den  frühen Jahren des 14. Jahrhunderts wurde dann von Francesco I. Ventimiglia hier ein Kastell errichtet, um das sich der Ort weiter entwickelte und von dem sich letztlich auch der Name der Stadt ableiten lässt. Heute befindet sich im Castello dei Ventimiglia ein Museum, welches  wie ein modernes Kunstmuseum wirkt und einige interessante archäologische Funde beherbergt. In Castelbuono gibt es außerdem noch einige sehenswerte Kirchen und historische Bauwerke. So findet der interessierte Besucher beispielsweise an der Piazza die Kirche Matrice Vecchia, die nur wenige Jahre nach dem Kastell errichtet wurde.

Durch einen Klick auf die Symbole in der untenstehenden Karte werden Name, Adresse und der Link zur Verfügbarkeitsanfrage des jeweiligen Hotels angezeigt. Eine sortierbare Übersicht steht mit der Listen-Darstellung preiswerter Hotels in Castelbuono zur Verfügung.