Milazzo

Milazzo (sizil. Milazzu) liegt 45 km westlich von Messina an der Nordküste Siziliens. Die Stadt hat mehr als 32.000 Einwohner. Der Ort wurde im Jahr 716 v. Chr. von Siedlern aus Zankle (heute Messina) gegründet. Der Hafen von Milazzo ist Fährhafen für die Liparischen Inseln. Es lohnt sich aber auch, Milazzo etwas genauer zu erkunden. Als 20. Juli 1860 zwischen Giuseppe Garibaldi auf seinem „Zug der Tausend“ und den bourbonischen Truppen die legendäre Schlacht von Milazzo stattfand, traf ein Kanonenschuss die Mauern der Kirche San Francesco di Paola. Die Kugel steckt heute noch dort.

Die Unterstadt von Milazzo ist ab dem Jahre 1860 entstanden. Hier findet man beispielsweise das Rathaus mit seiner schönen Bibliothek, den neuen Dom und die schon oben genannte Kirche San Francesco di Paola mit einer Freitreppe. Die Oberstadt von Milazzo liegt nördlich der Unterstadt. Sehenswerte Bauwerke sind das Kastell von Friedrich II., ein alter Dom aus dem 16. Jahrhundert und die Kirche San Papino aus dem Jahre 1629. Am Capo di Milazzo, 6 km nördlich von Milazzo befindet sich ein 78 m hoher Leuchtturm. Von hier hat man einen fantastischen Ausblick zum Ätna und zu den Liparischen Inseln. In Millazzo gibt es zwei verschiedene Strände: einen Kiesstrand im Westen und einen Sandstrand im Osten der Bucht.

Durch einen Klick auf die Symbole in der untenstehenden Karte werden Name, Adresse und der Link zur Verfügbarkeitsanfrage des jeweiligen Hotels angezeigt. Eine sortierbare Übersicht steht mit der Listen-Darstellung preiswerter Hotels in Milazzo zur Verfügung.