Filicudi

Die Insel Filicudi gehört zum Archipel der Liparischen Inseln, die im Tyrrhenischen Meer vor der Nordküste Siziliens liegen, und ist auch Teil der Gemeinde Lipari in der Provinz Messina. Die Insel besteht aus drei inaktiven Vulkankegeln, von denen der Monte Fossa delle Felci mit circa 774 m die höchste Erhebung darstellt. Der antike Name der Insel lautete Phenicusa, weil Filicudi früher dicht mit Farn bewachsen war. Filicudi ist geologisch betrachtet die älteste Insel des Archipels. Sie wurde zudem auch als erste besiedelt.

Im Südosten von Filicudi befindet sich die Halbinsel Capo Graziano. Auf der Insel gibt es zahlreiche Grotten wie z.B. die Grotta del Bue Marino an der Südwestküste. Vor der Nordwestküste Filicudis liegen die Felsklippen Fortuna, Notaro, Mitra, Montenassari und die berühmte Felsnadel La Canna. Diese ragt 71 m aus dem Meer und zieht Extremkletterer aus aller Welt an. Filicudi ist aber vor allem bei den Touristen beliebt, die den Mix aus Naturerkundung und Schwimmen, Schnorcheln und Tauchen lieben. Ein großer Teil der Insel steht unter Naturschutz. Hier sind botanische Wanderungen und Vogelbeobachtungen möglich. Nach der Hochsaison im Sommer kommen auf Filicudiregelmäßig die Windsurfer auf ihre Kosten .

Durch einen Klick auf die Symbole in der untenstehenden Karte werden Name, Adresse und der Link zur Verfügbarkeitsanfrage des jeweiligen Hotels angezeigt. Eine sortierbare Übersicht steht mit der Listen-Darstellung preiswerter Hotels auf Filicudi zur Verfügung.