Acireale

Acireale (sizil. Jaciriali) ist eine Stadt mit mehr als 52.000 Einwohner, die zur Provinaz Catania gehört. Nach der Provinzhauptstadt ist sie die zweitgrößte Stadt der Provinz. Von Deutschland aus erreicht man Acireale am besten mit einem Flug nach Catania (CTA). Falls Sie  dort ein Auto anmieten, können Sie über die Autobahn A18/E45, die allerdings zum Teil mautpflichtig ist, bis zur Anschlussstelle Acireale fahren. Die Distanz zu Catania beträgt  etwa 15 km. Mit dem Zug ist der Ort ebenfalls  gut erreichbar. Von Catania Centrale braucht man bis zum Bahnhof Acireale etwa 10 Minuten.

Acireale ist im 14. Jahrhundert durch Zuzug von Einwohnern aus den Küstenorten entstanden, da die Lage des Ortes besseren Schutz vor Piratenüberfällen bot. Der Name Acireale wurde  erst 1642 von Philipp IV. König von Spanien vergeben. Bei dem Erdbeben am 11. Januar 1693 wurde auch Acireale, wie viele Orte im Süden und Westen Siziliens, stark zerstört und danach wieder aufgebaut. Mit der Eröffnung des Bades S. Venera und der Einweihung des Grand Hotel des Bains im Jahr 1873 gelangte Acireale dann erstmalig zu einiger Wertschätzung als Erholungsort. Neben Sciacca gilt Acireale übrigens als die Karnevalshochburg Siziliens und als die Wiege des Sizilianischen Marionettentheaters.

Durch einen Klick auf die Symbole in der untenstehenden Karte werden Name, Adresse und der Link zur Verfügbarkeitsanfrage des jeweiligen Hotels angezeigt. Eine sortierbare Übersicht steht mit der Listen-Darstellung preiswerter Hotels in Acireale zur Verfügung.