Sciacca

Etwa 50 km nordwestlich von der Provinzhauptstadt Agrigent entfernt liegt die Hafenstadt Sciacca. Mit etwas mehr als 40.000 Einwohnern ist sie die zweitgrößte Stadt der Provinz. Zu den bekanntesten Sehenswürdigkeiten von der Stadt gehören die Thermalbäder. Schon die alten Römer schätzten diesen Ort deswegen sehr. Heute befinden sich insgesamt 4 Thermalanlagen in Sciacca.

Über die Herkunft des Namens Sciacca – den man übrigens wie Schacka ausspricht – gibt es mehrere Theorien. In den letzten Jahren gab es von mehreren Seiten zumindest eine, die sehr plausibel klingt. Sciacca soll vom arabischen Wort Syac abgeleitet worden sein, was soviel wie Bad bedeutet.

Der Ort ist reich an historisch interessanten Zeugnissen der Geschichte, an Monumenten und Kirchen. Die Gegend um Sciacca soll schon früh besiedelt worden sein. Spuren aus der Vorgeschichte hat man in der Grotta Stufa, auf dem Gipfel des Monte San Calogero, gefunden. Im 7. Jahrhundert vor unserer Zeitrechnung sollen die Einwohner von Selinunt den Ort Terme Selinunte auf dem heutigen Stadtgebiet von Sciacca errichtet haben.

Die bedeutenden historischen Zeugnisse, das angenehme Klima, die unmittelbare Nähe zum Meer und die Wellnessanlagen fördern das große Interesse der Touristen an Sciacca. Die Stadt ist allerdings keineswegs so überlaufen, wie es in andere touristische Hochburgen Siziliens durchaus der Fall sein kann. Für einen Urlaub auf Sizilien ist Sciacca ein hervorragender Ausgangspunkt für Touren ins Umland und den Rest Siziliens.

Durch einen Klick auf die Symbole in der untenstehenden Karte werden Name, Adresse und der Link zur Verfügbarkeitsanfrage des jeweiligen Hotels angezeigt. Eine sortierbare Übersicht steht mit der Listen-Darstellung preiswerter Hotels in Sciacca zur Verfügung.