Singapur – Für Liebhaber ostasiatischer Kultur

Singapur, Insel und Stadtstaat zugleich, gehört zu den angesagtesten Reisezielen der Liebhaber ostasiatischer Kultur. Zwischen Malaysia und Indonesien, fast direkt auf dem Äquator liegend, herrscht das ganze Jahr über ein schwüles und heißes Klima.

Sie suchen ein preiswertes Hotel in Singapur? Überzeugen Sie sich von der sorgfältig zusammengestellten Auswahl meines Hotelpartners und beachten Sie freundlicherweise auch die Hotelempfehlungen für Singapur!

Aufgrund dieser Tatsachen gibt es auch keine direkte Reisezeitempfehlung, sondern viele Touristen planen ihren Besuch oft in Verbindung mit verschiedenen Events, zum Beispiel dem Thaipusam, einem spektakulären Hindufest, welches am Vollmond des tamilischen Monats Thai (in 2014 am 17. Januar) ausgelassen gefeiert wird.

Die Stadt Singapur gliedert sich in verschiedene Stadtteile, die dem Besucher, egal was für Interessen vorhanden sind, soviel zu bieten hat, dass dieser einen ganzen Urlaub verwenden müsste, um alle Highlights besuchen zu können.

Verschiedene Denkmale wie die Armenische Kirche, der Sri Mariamman Tempel, oder der chinesische Tempel der Glückseligkeit, warten auf Besucher und sind beliebte Touristenziele. Museumsliebhaber können in verschiedensten Ausstellungen ihr Wissen über asiatische Kulturgeschichte, wie im Asian Civilisations Museum, erweitern.

Auch das Singapore Art Museum mit seiner zeitgenössischen asiatischen Kunstausstellung ist empfehlenswert, etwas ganz besonderes ist die Sultanmoschee und die Geschichte der Stadt kann im historischen Museum von Singapur erfahren werden.

Das Esplanade Theatres of the Bay, Zentrum für Kultur schlechthin, für Theater, Musik sowie verschiedenste Performance, bietet dem Besucher Unterhaltung vom Feinsten und Entspannung.

Auch kulinarisch bleiben in Singapur keine Wünsche unerfüllt, denn von der einfachsten Imbissbude, bis hin zu den feinsten und teuersten Luxusrestaurants, kann der Tourist aus über 30 kulinarischen Kulturen wählen.

Die Stadt ist dafür bekannt, dass sehr häufig unter freiem Himmel gegessen wird und die weit über achttausend Essenstände machen die Auswahl wirklich nicht leicht. Es ist auch für die Europäer völlig unbedenklich, an diesen Kiosken zu essen, da die hygienischen Bestimmungen strikt kontrolliert werden.

Natürlich ist das eine oder andere Gericht doch etwas gewöhnungsbedürftig, aber es ist sehr reizvoll, diese fremden Speisen zu kosten und das Rezept vielleicht zu Hause mit Freunden mal auszuprobieren.

realloc, 23. Oktober 2013

Vielleicht interessiert Sie auch ...

Ihre Meinung ist gefragt ...

Ein kleine Auswahl von (X)HTML-Tags in den Kommentaren ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* So gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Wichtiger Hinweis: Bitte verzichten Sie auf Kommentare, die nur dem Zweck dienen, Ihre Produkte zu bewerben. Spam wird in der Regel automatisch gelöscht. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung eines Kommentars. Danke für Ihr Verständnis!