Seychellen – Mit gutem Gewissen reisen

Es ist immer wieder erstaunlich, welche Länder so in den "Hitlisten" der Traumreiseziele auftauchen, obwohl da einiges im Argen liegt. Damit ist nicht "nur" die Lebenssituation der Einwohner gemeint, sondern auch viele Aspekte, die den praktischen Umweltschutz betreffen. Heutzutage sollte man als Tourist dafür eine Mitverantwortung übernehmen.

Sie suchen ein preiswertes Hotel in Victoria? Überzeugen Sie sich von der sorgfältig zusammengestellten Auswahl meines Hotelpartners!

Die Republik der Seychellen – bestehend aus 115 Inseln – befindet sich östlich von Afrika und nördlich von Madagaskar und Mauritius im Indischen Ozean und bietet alles, was ein Traumreiseziel qualifiziert: Tropische Temperaturen, menschenleere Strände und gastfreundliche Bewohner. Die Seychellen sind eine Meeresoase, wo es keine Tropenkrankheiten, keine Wirbelstürme, kaum Armut oder Verbrechen und weit und breit keine giftigen Lebewesen gibt.

Aber eine Tatsache macht die Seychellen als Traumreiseziel wirklich einzigartig: Der Inselstaat ist eines der positiven Beispiele dafür, wie man sich der Verantwortung stellen sollte, die man der Natur und der Umwelt schuldig ist. Ideen, die auf einen Europäer fast futuristisch wirken, sind hier schon zur Realität geworden. So gibt es beispielsweise eine Selbstverpflichtung der Seychellen, Umwelt und Natur zu bewahren.

Es dürfe nicht zugelassen werden, dass sich der Tourismus auf Kosten der Umwelt entwickle, wie es andernorts bereits geschehen sei, heißt es in einem Umwelt Management Plan. Für den Reisenden bedeutet dies in der Praxis zum Beispiel, dass das Tauchen in den Gewässern der Seychellen zwar erlaubt ist, jedoch darf nichts aus dem Meer mitgenommen werden. Harpunen sind sogar verboten. Segler wiederum finden spezielle Ankerplätze vor. Die Korallenriffe sollen so vor den Schäden durch Schiffsanker geschützt werden.

Die Inselgruppe um Mahé mit Praslin und La Digue wird „Inner Islands“ oder auch „Seychelles Bank“ genannt. Sie ist am dichtesten bevölkert, wenn man das überhaupt so ausdrücken kann. Auf Mahé befindet sich auch die Hauptstadt Vicoria, die mit nicht einmal 25.000 Einwohnern, vermutlich die kleinste Hauptstadt der Welt ist. Auf La Digue findet man übrigens den Strand von Anse Source d’Argent, der einigen Reisenden sicher durch die Werbespots bekannter Rum- bzw. Süßwaren-Hersteller ein Begriff ist.

Der internationale Flughafen der Seychellen befindet sich ebenfalls auf Mahé. Air Seychelles verbindet alle großen Inseln miteinander und fliegt auch Städte in Europa und Asien an. Condor, Air France, Qatar Airways, Emirates, Air Austral, Kenya Airways und Air Mauritius fliegen ebenfalls Mahé an. Hotels auf Mahé können zudem online gebucht werden, sodass sich eine selbst geplante Reise auf die Seychellen gegenüber einem Pauschalangebot durchaus lohnen kann. Die weitere Gestaltung des Urlaubs kann man dann vor Ort viel individueller organisieren.

realloc, 8. Januar 2010

Vielleicht interessiert Sie auch ...

Ihre Meinung ist gefragt ...

Ein kleine Auswahl von (X)HTML-Tags in den Kommentaren ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* So gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Wichtiger Hinweis: Bitte verzichten Sie auf Kommentare, die nur dem Zweck dienen, Ihre Produkte zu bewerben. Spam wird in der Regel automatisch gelöscht. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung eines Kommentars. Danke für Ihr Verständnis!