Santa Teresa Gallura

Santa Teresa Gallura (sard. Lungone) ist ein Ort mit etwas mehr als 5.000 Einwohnern in der Provinz Olbia-Tempio. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich die Gemeinden Aglientu, Palau und Tempio Pausania. Santa Teresa Gallura befindet sich hoch im Norden von Sardinien. In einer Entfernung von etwa 11 Meilen befindet sich bereits die Küste Korsikas.

Die konforme Anordnung der Straßen des Ortes ist übrigens typisch für eine römische Siedlung. Zudem kann man auch eine Parallele zu den piemontesischen Siedlungen herstellen, deren Gründung auf militärischen Überlegungen basierte, was wiederum auf die Stationierung von Truppen zu Zeiten des Königreiches Sardinien-Piemont schließen lässt.

Die Wohngebiete von Santa Teresa Gallura entwickelten sich an zwei Buchten. An der Bucht des Porto Longone, wo sich der kleine Hafen befindet und an der Bucht Rena Bianca, wo man einen Strand mit feinem weißen Sand findet. Der Ort ist ein gern besuchtes Reiseziel, dessen Wirtschaft stark auf die Touristen aus Italien und dem Ausland ausgerichtet ist. Der Hafen, der durch die neuere Grenzverträge erst an Beseutung verloren hatte, bietet tägliche Verbindungen für den Reise- und Güterverkehr nach Bonifacio auf Korsika.

Durch einen Klick auf die Symbole in der untenstehenden Karte werden Name, Adresse und der Link zur Verfügbarkeitsanfrage des jeweiligen Hotels angezeigt. Eine sortierbare Übersicht steht mit der Listen-Darstellung preiswerter Hotels in Santa Teresa Gallura zur Verfügung.