Assemini

Assemini (sard. Assèmini) ist eine Gemeinde mit circa 26.800 Einwohnern in der Provinz Cagliari. Der Ort ist durch seine alten Traditionen bei der Keramikherstellung bekannt. Hier ist zudem auch die Bierbrauerei Ichnusa zu Hause. Macchiareddu, Sa Traia, San Leone, Sant’Andrea, Su Carroppu, Su Spinecu, Terrasili und Truncu Is Follas sind Ortsteile von Assemini. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich die Gebiete der Gemeinden Cagliari, Capoterra, Decimomannu, Elmas, Nuxis, San Sperate, Santadi, Sarroch, Sestu, Siliqua, Uta und Villa San Pietro.

Das gesamte Gebiet von Assemini ist im Vergleich zu den bewohnten Gebieten recht groß. Zum Gebiet der Gemeinde gehört ein Teil des Parco del Sulcis, dessen unberührte Wälder von hohem naturalistischen Wert sind, beispielsweise Steinadler und Hirsch einen Lebensraum bieten und sicher immer noch einige wertvolle archäologische Spuren aus der Römerzeit verbergen.

In Assemini selbst befindet sich das Museo dell’Arte Etnica Internazionale, wo man sich Ausstellungsstücke ansehen kann, die sich mit dem Thema „Masken und Verkleidungen in aller Welt“ auseinandersetzen. Volkstümliche und traditionelle Kleidung, welche in den verschiedensten Regionen Italiens getragen wurde oder in ähnlicher Weise noch getragen wird, findet man hier genauso wie Schmuck oder Musikinstrumente, die eine hohe Bedeutung für die traditionelle Volksmusik haben.

Durch einen Klick auf die Symbole in der untenstehenden Karte werden Name, Adresse und der Link zur Verfügbarkeitsanfrage des jeweiligen Hotels angezeigt. Eine sortierbare Übersicht steht mit der Listen-Darstellung preiswerter Hotels in Assemini zur Verfügung.