Salou – Reiseziel für Sonnenhungrige

Für Sonnenhungrige ist Katalonien, die Region im Nordosten Spaniens, schon lange ein heiß geliebtes Reiseziel. Wartet doch die Costa Brava mit herrlichen Felsbuchten auf, während die Costa Daurada im Süden mit langen, feinsandigen Stränden brilliert.

Sie suchen ein preiswertes Hotel in Salou? Überzeugen Sie sich von der sorgfältig zusammengestellten Auswahl meines Hotelpartners und beachten Sie freundlicherweise auch die Hotelempfehlungen für Salou!

Gleich vier Strände findet man im sonnigen katalonischen Salou. Dabei ist der goldfarbene Oststrand, die Platja de Llevant, mit 1,2 Kilometern Länge der größte. Rund um Salou liegen noch drei kleinere Badebuchten.

Das Gesicht des gut besuchten Badeortes Salou prägen individuelle Apartmenthäuser und große, moderne Hotelanlagen. Im Sommer herrscht hier Hochbetrieb. Das breit gefächerte Sportangebot lässt keine Langeweile aufkommen. Für das nächtliche Vergnügen sorgen hippe Diskotheken, Kneipen und Bars.

Ein Besuchermagnet ist auch der Port Aventura. Dieser Länder-Themenpark ist vom März bis November täglich von 10 bis 20 Uhr und vom Juli bis September bis 24 Uhr geöffnet. Der 115 ha große Vergnügungspark offeriert ein vielfältiges Showprogramm.

Die schöne Strandpromenade Passeig de Jaume I. ist das Zentrum Salous. Sehenswert ist hier die repräsentative Villa Casa Bonet, die von dem renommierten Architekten Domènech Sugranyes i Gras entworfen wurde.

Empfehlenswert sind Ausflüge in das nahegelegene Delta des Ebro. Das 320 km² große Flussdelta ist eine einzigartige Landschaft mit Lagunen, Sandbänken, Marsch- und Sumpfgebieten. Es ist ein naturgeschütztes Vogelparadies, umgeben vom wichtigsten Reisanbaugebiet Kataloniens.

Interessenten des urbanen Katalaniens besuchen Tarragona, nur 15 km von Salou entfernt. Die einst mächtige, privilegierte römische Metropole ist heute die dynamische Hauptstadt der gleichnamigen spanischen Provinz. Hier kann man die reizvolle Altstadt besichtigen.

Vom alten Portal del Roser führt der Passeig Arqueológic durch zauberhafte Gartenanlagen. Besichtigen kann man auch die Überreste des Circ Romà oberhalb des Strands Platja del Miracle mit einem grandiosen Blick über das azurblaue Mittelmeer.

realloc, 27. August 2011

Vielleicht interessiert Sie auch ...

Ihre Meinung ist gefragt ...

Ein kleine Auswahl von (X)HTML-Tags in den Kommentaren ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* So gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Wichtiger Hinweis: Bitte verzichten Sie auf Kommentare, die nur dem Zweck dienen, Ihre Produkte zu bewerben. Spam wird in der Regel automatisch gelöscht. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung eines Kommentars. Danke für Ihr Verständnis!