Mykonos – die „weiße Insel“

Mykonos gehört zur Inselgruppe der Kykladen und ist die sicher beliebteste dieser griechischen Inseln. Mykonos ist nur etwa 90 Quadratkilometer groß, dennoch kann man hier eine Vielzahl an interessanten Sehenswürdigkeiten entdecken.

Sie suchen ein preiswertes Hotel in Mýkonos City? Überzeugen Sie sich von der sorgfältig zusammengestellten Auswahl meines Hotelpartners und beachten Sie freundlicherweise auch die Hotelempfehlungen für Mýkonos City!

Besonders die Schönen und Reichen dieser Welt besuchen Mykonos gerne, denn die Insel ist auch als Partyinsel bekannt. Auch Nachtschwärmer kommen auf der Insel voll auf ihre Kosten. Chora, die größte Stadt von Mykonos, sollte keinesfalls versäumt werden. Diese Hauptstadt der Insel, auch als Mykonos Stadt bezeichnet, bietet jedoch auch kulturell interessierten Touristen zahlreiche Sehenswürdigkeiten. Ein besonders beliebtes Fotomotiv ist beispielsweise die Panagia Paraportiani Kirche – ein typisches griechisches Bauwerk. Wer sich für die Geschichte der Insel interessiert, sollte wahlweise dem Archäologischen Museum oder dem Völkerkundemuseum einen Besuch abstatten.

Eines der beliebtesten Ausflugsziele auf Mykonos befindet sich etwa acht Kilometer von Mykonos Stadt entfernt, das Kloster Panagia Tourlani in Ano Mera. Mit seinem einzigartigen Glockenturm ist dieses weit über die Landesgrenzen hinaus bekannt. Hier in Ano Mera befinden sich zudem die für Mykonos charakteristischen Windmühlen – ebenso ein beliebtes Fotomotiv.

Ganz typisch für Mykonos sind die zahlreichen weißen Häuser mit ihren blauen Fensterrahmen, daher trägt Mykonos auch den Beinamen „weiße Insel“.

In den Sommermonaten ist Mykonos natürlich ein Ziel für alle Strandurlauber und Sonnenanbeter, denn dann erreichen die Temperaturen durchschnittlich 27 Grad Celsius. Nicht umsonst wird Mykonos auch als die „Sonneninsel“ bezeichnet. Strände gibt es auf Mykonos für jeden Geschmack – sowohl Sand- als auch Kiesstrände. Zwei der bekanntesten Strände von Mykonos sind Agios Stefano und der Elias-Strand – beides wunderschöne Sandstrände.

Von Athen aus ist Mykonos mit dem Schiff gut erreichbar; besonders Kreuzfahrtschiffe laufen die Sonneninsel vor allem in der Hauptsaison häufig an. Daher ist Mykonos im Sommer recht überlaufen. Wer einen ruhigen und entspannten Urlaub verbringen möchte, sollte daher im Frühjahr oder im Herbst nach Mykonos reisen.

realloc, 7. April 2011

Vielleicht interessiert Sie auch ...

2 Kommentare zu “Mykonos – die „weiße Insel“”

  1. Peer Tranker

    Hallo Griechenland Experten!
    Wir planen heuer unseren ersten Urlaub nach Griechenland. Nun haben wir bei Gulet ein Special-Angebot für Mykonos gefunden und wurden gleich angefixt. Leider kennen wir niemanden der bereits vor Ort war und 90qm hört sich ja nun leider nicht nach wahnsinnigem Freizeitangebot an.
    Lohnt sich ein Urlaub dort hin oder würdet ihr dann für den Anfang doch eher andere Gebiete in Griechenland empfehlen?
    Wir sind zu zweit ohne Kinder und suchen eigentlich nur Entspannung, Kulinarik und ein wenig Sportangebot 🙂

  2. Rene

    Also ich habe Mal über Gulet eine Reise nach Paros gebucht und war sehr zufrieden. Nach der Woche ging es aber nicht heim und wir sind per Fähre rüber nach Ios, kann nichts über Mykonos sagen, aber Ios ist auch nicht viel größer und da war genug los 😉

Ihre Meinung ist gefragt ...

Ein kleine Auswahl von (X)HTML-Tags in den Kommentaren ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* So gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Wichtiger Hinweis: Bitte verzichten Sie auf Kommentare, die nur dem Zweck dienen, Ihre Produkte zu bewerben. Spam wird in der Regel automatisch gelöscht. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung eines Kommentars. Danke für Ihr Verständnis!