Lugano – Südländisches Flair

Lugano wird auch als heimliche Hauptstadt des Tessin bezeichnet und beeindruckt mit seiner Traumlage in einer weiten Bucht des Luganer Sees, flankiert von den Höhenzügen von Monte Bré und Monte S. Salvatore.

Sie suchen ein preiswertes Hotel in Lugano? Überzeugen Sie sich von der sorgfältig zusammengestellten Auswahl meines Hotelpartners und beachten Sie freundlicherweise auch die Hotelempfehlungen für Lugano!

Touristen aus aller Welt lassen sich gefangen nehmen vom südländischen Flair Luganos. Sie bummeln durch die eleganten Boutiquen oder treffen jährlich beim internationalen Jazz-Festival aufeinander. Lugano ist reich an Kontrasten, welche von den Wolkenkratzern der beheimateten Versicherungen und Banken bis hin zu den verwinkelten Gassen der malerischen Altstadt reichen.

Die Altstadt Luganos erstreckt sich um die Piazza della Riforma. Stattliche Bürgerhäuser und schattige Arkadengänge bestimmen das Bild. In den Straßencafes und auf den Märkten herrscht lebendiges Treiben. Zur Seeseite hin befindet sich der im 19. Jahrhundert errichtete Palazzo Civico. Am See gehen zahlreiche Ausflugsschiffe vor Anker.

Die Besichtigung lohnt die Kirche S. Maria degli Angioli aus dem frühen 16. Jahrhundert, welche ein Abendmahlfresko eines Schüles da Vincis sowie Arbeiten des lombardischen Renaissancemalers Bernardino Luini beherbergt. Als idyllischstes Gotteshaus Luganos kann die Wallfahrtskirche S. Maria di Loreto angesehen werden. Akzente im Stadtbild setzen zahlreiche moderne Bauten, wie das von Mario Botta 1985 erbaute Geschäftshaus Palazzo Ransila, welches auf Grund seiner Wabenstruktur ins Auge fällt.

In drei historischen Palazzi hat das Luganer Kunstmuseum Quartier bezogen. Präsentiert werden französische, Schweizer und Tessiner Künstler, darunter Arbeiten von Renoir und Degas. Entlang des Seeufers lädt der Stadtpark zum Verweilen ein. Gemütliche Spazierwege führen vorbei an der Villa Ciani, wo das Städtische Kunstmuseum das Schaffen Schweizer Maler und Bildhauer aus sechs Jahrhunderten dokumentiert. Die Seepromenade gilt als beliebteste Flaniermeile Luganos und führt bis in die Nachbargemeinde Paradiso.

Ausflüge von Lugano lohnen nach Castagnola. Der Ort bietet mit seinen Parks und Villen ein eindrucksvolles Bild. Das malerische Fischerdorf Gandria lässt sich per Boot oder über den Olivenweg erreichen. Der Ort an den Hängen des Monte Bré verfügt über steile Treppengassen und weite Rebhänge.

realloc, 5. Oktober 2010

Vielleicht interessiert Sie auch ...

Ihre Meinung ist gefragt ...

Ein kleine Auswahl von (X)HTML-Tags in den Kommentaren ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* So gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Wichtiger Hinweis: Bitte verzichten Sie auf Kommentare, die nur dem Zweck dienen, Ihre Produkte zu bewerben. Spam wird in der Regel automatisch gelöscht. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung eines Kommentars. Danke für Ihr Verständnis!