Varese

Die Provinz Varese hat etwa 871.000 Einwohner. Sie grenzt im Norden und Osten an die Schweiz, im Osten an die Provinz Como, im Süden an Monza und Brianza und an Mailand. Im Westen befindet sich die Grenze zur Region Piemonte. Circa 30% der Einwohner leben in den 4 größten Städten der Provinz: Varese, Busto Arsizio, Gallarate und Saronno. In der Provinz Varese befindet sich auch der Flughafen Mailand-Malpensa. Reisende erreichen Mailand direkt vom Flughafen aus mit dem Malpensa Express, der zur Station Milano-Cadorna fährt. Alternativ kann man mit dem Bus nach Milano-Centrale oder mit einem Mietwagen über die A8 und A26 zu seinem Ziel fahren.

Die Stadt Varese liegt östlich des Lago di Varese und zwischen dem Lago Maggiore und dem Comer See. Die Ortsteile Calcinate del Pesce und Schiranna liegen direkt am Lago di Varese. Die Grenze zur Schweiz ist nicht weit weg. Und auch nach Mailand sind es lediglich 55 km. Varese bietet aber genug weitere Gründe für einen Besuch. Der Palazzo Estense, heute das Rathaus von Varese, mit seinen wunderschönen Gärten ist nur eine der zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Unweit des Zentrums von Varese findet man die Ville Ponti, einer Anlage aus dem 18. Jahrhundert, die aus drei Gebäuden besteht und die heute für Ausstellungen und Kongresse genutzt wird. Neben der Villa Toeplitz, dem Castello di Masnago, der Villa Recalcati und der Villa Mylius – um nur einige weitere der zahlreichen Sehenswürdigkeiten zu nennen – muss vor allem der Sacro Monte di Varese genannt werden. Der barocke Wallfahrtsort Santa Maria del Monte ist mehr als 400 Jahre alt. Die „Heiligen Berge“ des Piemont und der Lombardei, zu denen auch der Sacro Monte di Varese gehört, wurden von der UNESCO zum Weltkulturerbe erklärt.

Durch einen Klick auf die Symbole in der untenstehenden Karte werden Name, Adresse und der Link zur Verfügbarkeitsanfrage des jeweiligen Hotels angezeigt. Eine sortierbare Übersicht steht mit der Listen-Darstellung preiswerter Hotels in Varese zur Verfügung.