Vigevano

Die Stadt Vigevano gehört zu Provinz Pavia. Hier leben circa 62.000 Einwohner. Die Stadt liegt etwa 34 km südlich von Mailand nahe des Flusses Ticino. Bis nach Pavia sind es etwa 36 km. Buccella, Fogliano, Morsella, Piccolini und Sforzesca sind Ortsteile von Vigevano. In unmittelbarer Nachbarschaft befinden sich die Gemeinden Abbiategrasso, Bereguardo, Besate, Borgo San Siro, Cassolnovo, Cilavegna, Gambolò, Gravellona Lomellina, Morimondo, Mortara, Motta Visconti und Parona.

Zu den lokalen Sehenswürdigkeiten zählen vor allem der Piazza Ducale, ein rechteckiger Platz mit zahlreichen Renaissancebauten und dem Dom, die Schlossanlage Castello Sforzesco di Vigevano und der Palazzo Sanseverino. Teile der Altstadt Vigevanos stammen aus dem frühen Mittelalter. Vor allem durch die strategisch günstige Position entwickelte sich im Mittelalter aus dem Dorf die unabhängige Stadt Vigevano. Von da an stand sie allerdings auch recht häufig im Zentrum der Streitereien zwischen Pavia und Mailand. Heute ist Vigevano ein Zentrum der Schuhherstellung. Es ist deshalb wohl auch nicht weiter verwunderlich, dass es in der Stadt ein Schuhmuseum gibt. Vigevano ist für den interessierten Besucher relativ einfach erreichbar: Die Stadt ist an die Bahnstrecke Milano – Mortara angebunden. Mit dem Auto erreicht man Vigevano über die SS 494, welche Mailand mit Alessandria verbindet.

Durch einen Klick auf die Symbole in der untenstehenden Karte werden Name, Adresse und der Link zur Verfügbarkeitsanfrage des jeweiligen Hotels angezeigt. Eine sortierbare Übersicht steht mit der Listen-Darstellung preiswerter Hotels in Vigevano zur Verfügung.