Mailand

Die Provinz Mailand (ital. Milano, lombard. Milan) hat etwa 3.170.000 Einwohner und gehört zu den am dichtesten bevölkerten Provinzen in Italien. Sie erstreckt sich über eine Fläche von 1620 km² und umfasst 139 Gemeinden. Im Norden grenzt die Provinz Mailand an die Provinzen Varese und Monza und Brianza, im Osten die Provinzen Bergamo, Cremona und Lodi. Südlich der Provinz Mailand liegt Pavia und im Westen befindet sich die Grenze zur Region Piemonte. Die größten Städte der Provinz sind nach der Hauptstadt Mailand, Sesto San Giovanni, Cinisello Balsamo, Legnano und Rho.

Die Stadt Mailand ist Italiens zweitgrößter Ort, Hauptstadt der Provinz Mailand und der Region Lombardei. Innerhalb der Stadtgrenzen von Mailand leben rund 1,3 Millionen Einwohner und in der gesamten Metropolregion Grande Milano sind zusammen etwa 7 Millionen Menschen. Mailand ist das finanzielle und industrielle Zentrum Italiens. Die wichtigste Börse des Landes hat hier ihren Sitz. Mailand ist aber auch als die Stadt der Mode und des Designs bekannt. Der gotischen Dom, das Opernhaus Mailänder Scala, die vielen verschiedenen Sammlungen von wertvollen Kunstswerken, die Fußballvereine AC Mailand und Inter Mailand sowie die bedeutendste italienische Messe sind vielen Besuchern bei ihrer Ankunft bereits ein Begriff.

Wenn Sie Mailand auf eigene Faust erkunden wollen, beginnen Sie am besten am Piazza del Duomo. Den Platz erreicht man am einfachsten mit der U-Bahn. Falls Sie mit dem Auto unterwegs sind, parken Sie lieber ausserhalb des Zentrums. Das Zentrum ist für Fahrzeuge, welche die  aktuellen Abgasnormen erfüllen, zwar kostenfrei befahrbar, aber Parkplätze sind in Mailand ein knappes Gut und eine Fahrt mit den oeffentlichen Verkehrsmitteln kostet im Augenblick gerade einmal 1 €.

Durch einen Klick auf die Symbole in der untenstehenden Karte werden Name, Adresse und der Link zur Verfügbarkeitsanfrage des jeweiligen Hotels angezeigt. Eine sortierbare Übersicht steht mit der Listen-Darstellung preiswerter Hotels in Mailand zur Verfügung.