Kuta – Tropisches Strand- und Badeleben

Kuta liegt zehn Kilometer südlich von Denpasar. Aus diesem einst verschlafenen Fischerdorf haben Zehntausende von Einzel- und Gruppenreisenden im Lauf der Jahre einen riesigen Ferienort für Yuppies aus westlichen Ländern gemacht.

Sie suchen ein preiswertes Hotel in Kuta? Überzeugen Sie sich von der sorgfältig zusammengestellten Auswahl meines Hotelpartners und beachten Sie freundlicherweise auch die Hotelempfehlungen für Kuta!

Kuta war noch in den frühen sechziger Jahren die ärmste Region auf Bali; infolge des Touristenstroms ist es heute eine der reichsten in ganz Indonesien.

Von zehn Besuchern kommen mindestens vier aus Australien, sind jung und geben locker Geld aus; der Zustrom erreicht im australischen Sommer (Dezember und Januar) seinen Höhepunkt. Wirklich hektisch wird es hier mit Beginn der Sommerferien im Juli und August, wenn die Charterflüge aus Frankreich und Deutschland zunehmen. Um diese Jahreszeit steigen die Preise von Woche zu Woche.

In Kuta, Legian und Seminyak gibt es nicht weniger als zehn Discos, von denen jede ihren speziellen Charakter hat. Auch kann man in Kuta wunderbar Bodysurfen; das Wasser ist glasklar, die Wellen sind perfekt gerundet (aber selten höher als 2 Meter). Kuta und das benachbarte Legian sind die Modezentren Südostasiens, wo indonesische, italienische, amerikanische und französische Designer höchst originelle Anziehsachen spottbillig verkaufen.

Am Strand streifen Scharen von amtlich zugelassenen Masseusen herum mit spitzen Strohhüten und gelben T-Shirts. (Für eine 40-Minuten-Massage sollte man nicht mehr als 2000 – 2500 Rp. bezahlen). In Kuta bieten Reiseunternehmen im Übrigen billige Minibus-Ausflüge in alle Richtungen an.

Der Name Kuta ist tatsächlich ein Synonym für Touristenhotels, Restaurants, Diskotheken und tropisches Strand- und Badeleben. Bataillone von fliegenden Händlern und Massagefrauen sorgen dafür, dass man auch am kilometerlangen Strand von Kuta, dessen traumhafte Wellen vor allem australische Surfer in Scharen anlocken, kaum Ruhe findet.

Trotz Vermarktung gehört Kuta Beach aber immer noch zu den schönsten Küstenstreifen des indonesischen Archipels.

realloc, 26. Februar 2012

Vielleicht interessiert Sie auch ...

Ihre Meinung ist gefragt ...

Ein kleine Auswahl von (X)HTML-Tags in den Kommentaren ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* So gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Wichtiger Hinweis: Bitte verzichten Sie auf Kommentare, die nur dem Zweck dienen, Ihre Produkte zu bewerben. Spam wird in der Regel automatisch gelöscht. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung eines Kommentars. Danke für Ihr Verständnis!