Kunst in Colorado

Denver feiert die erste "Biennial of the Americas" und Christo verhüllt mit "Over the River" den Arkansas River

Sie suchen ein preiswertes Hotel in Denver? Überzeugen Sie sich von der sorgfältig zusammengestellten Auswahl meines Hotelpartners und beachten Sie freundlicherweise auch die Hotelempfehlungen für Denver!

Denver, die Hauptstadt des US-Bundesstaates Colorado, wartet in diesem Jahr mit einem Kunstevent der besonderen Art auf. Im Juli 2010 wird die Stadt Schauplatz der landesweit ersten „Biennial of the Americas“, die der Kunst und Kultur Nord-, Mittel- und Südamerikas gewidmet ist. Ein weiteres aufsehenerregendes Kunstwerk entsteht derzeit ebenfalls in Colorado: Christos neuestes Verhüllungsprojekt „Over the River“ wird den Arkansas River in Zentralcolorado abdecken und voraussichtlich im Sommer 2013 zu bewundern sein.

Biennial of the Americas, Juli 2010

Einen ganzen Monat lang feiert Denver die Kunst und Kultur der westlichen Hemisphäre und bietet Besuchern ein umfassendes Programm mit Ausstellungen, Konzerten, Performances, öffentlichen Diskussionen und vielem mehr. Junge Talente aus Kunst, Kultur, Wissenschaft, Politik, Wirtschaft und Technik werden bei diesem Event ebenso zu Gast sein wie etablierte Künstler. Ziel ist es, den kulturellen Austausch auf der westlichen Halbkugel zu fördern.

Thematisch drehen sich die Beiträge und Inhalte der Biennale um die vier Leitmotive Innovation, Nachhaltigkeit, Kunst und Gemeinschaft. Zu den Programmhighlights zählt das Project „The Nature of Things“, das sich mittels Konzerten, Ausstellungen und Workshops mit den zeitgenössischen Kunstformen Architektur, Design, visueller Kunst und Musik auseinander setzt.

Auch politische Themen wie Terrorismus sind Gegenstand der Biennale. Die Ausstellung „Anyone, Anywhere, Anytime: Understanding the Threat of Terrorism“ wirft einen Blick auf die Auswirkungen der unterschiedlichsten Formen von Gewalt und Terror in den nord-, mittel-, und südamerikanischen Staaten.

Bei regelmäßigen Podiumsdiskussionen haben Zuschauer die Möglichkeit, mit einigen der größten Denker der westlichen Hemisphäre zu Themen wie Klimawandel, Bildung oder allgemeinen Fragen der Politik in Dialog zu treten. Insgesamt beteiligen sich 35 Nationen, von Mexiko, Jamaika über die USA bis hin zu Exoten wie Antigua und Barbuda in der Karibik, mit unterschiedlichsten Beiträgen an der Biennale.

Over The River, Sommer 2013

Für ein weiteres Kunsthighlight in Colorado werden derzeit die ersten Vorbereitungen getroffen. Das Projekt „Over the River“ wurde von Christo und seiner Frau Jeanne-Claude entwickelt und wird auch nach dem Tod von Jeanne-Claude im November 2009 fortgesetzt. Für „Over the River“ spannen Christo und sein Team insgesamt 9,5 Kilometer silbrig-glänzende Stoffbahnen über den Arkansas River. Das fertige Kunstwerk wird voraussichtlich im Sommer 2013 für zwei Wochen zu bewundern sein.

Die besondere Textur der Stoffbahnen ermöglicht eine faszinierende Sicht auf die Natur Colorados: Vom Fluss aus gesehen unterstreichen die lichtdurchlässigen Planen den Kontrast zwischen Wolken, Bergen und Vegetation, während die Oberseite des Stoffes den blauen Himmel reflektiert und somit als silberner Streifen von den benachbarten Straßen gut sichtbar sein wird.

Die einzelnen Planen werden in zwei bis acht Metern Höhe über dem Arkansas River gespannt, so dass der Fluss auch während der Installation für Wassersportler befahrbar ist. „Over the River“ wird den Arkansas River in Teilstrecken auf einer Gesamtlänge von 65 Kilometern zwischen Salida und Cañon City in Colorado überspannen. Der Eintritt zu „Over the River“ ist kostenlos.

Quelle: MikullaGoldmann PR

realloc, 26. April 2010

Vielleicht interessiert Sie auch ...

Ihre Meinung ist gefragt ...

Ein kleine Auswahl von (X)HTML-Tags in den Kommentaren ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* So gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Wichtiger Hinweis: Bitte verzichten Sie auf Kommentare, die nur dem Zweck dienen, Ihre Produkte zu bewerben. Spam wird in der Regel automatisch gelöscht. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung eines Kommentars. Danke für Ihr Verständnis!