Giant's Causeway – Der Damm des Riesen

An der Küste Nordirlands befindet sich ein eindrucksvoller Damm. Etwa 40.000 gleichmäßig geformte Basaltsäulen ragen aus dem Meer. Die größten dieser Steinsäulen haben eine Höhe von 12 Metern. Doch dieses imposante Bauwerk ist keineswegs von Menschenhand erschaffen worden.

Sie suchen ein preiswertes Hotel in Bushmills? Überzeugen Sie sich von der sorgfältig zusammengestellten Auswahl meines Hotelpartners!

An Nordirlands nordöstlicher Küste befindet sich der Giant’s Causeway, welcher von der UNESCO zum Weltnaturerbe erklärt wurde. Dieses imposante Naturwunder besteht aus etwa 40.000 gleichmäßig geformten Basaltsäulen, die etwa fünf Kilometer die Klippen entlang führen, um schließlich im Meer zu enden. Der größte Teil der Säulen hat einen sechseckigen Querschnitt. Die restlichen Säulen haben vier bis acht Ecken.

Die Steinsäulen, welche ein Alter von etwa 60 Millionen Jahren aufweisen sollen, sind bis zu zwölf Meter hoch. An manchen Stellen ist das Gestein bis zu 25 Meter stark. Der Giant’s Causeway bildete sich sehr wahrscheinlich durch Spannungsrisse, die durch die extrem langsam abkühlende Lava liefen, die von einem Vulkan ausgeworfen wurde, welcher durch Erosion inzwischen vollständig abgetragen ist.

Es gibt mehrere Versionen einer irischen Legende, die eine Auseinandersetzung des Riesen Fionn mac Cumhaill mit einem schottischen Riesen namens Benandonner beschreibt. In einer dieser Versionen baut der legendäre Ire den Damm, um nach Schottland zu gelangen. In einer anderen wiederum entsteht das Naturwunder, weil Benandonner auf der Flucht vor mac Cumhaill die Steine hinter sich wirft. Interessant ist, dass am Fingal’s Cave auf der schottischen Insel Staffa ähnliche Basaltformationen zu sehen sind.

In der näheren Umgebung zum Giant’s Causeway gibt es noch einiges mehr zu sehen. Auch wenn sich der Weg allein schon wegen des Naturwunders wohnt, will ich trotzdem auf den Ort Bushmills in unmittelbarer Nähe hinweisen, welcher zur historischen Grafschaft Antrim gehört. Hier befindet sich die Old-Bushmills-Brennerei, die älteste noch produzierende Whiskeybrennerei in Irland. Östlich des Ortes bieten sich neben dem „Damm des Riesen“ zudem die bekannte Brücke von Carrick-a-Rede und das Dunluce Castle als beliebte Sehenswürdigkeiten an.

realloc, 18. März 2010

Vielleicht interessiert Sie auch ...

Ihre Meinung ist gefragt ...

Ein kleine Auswahl von (X)HTML-Tags in den Kommentaren ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* So gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Wichtiger Hinweis: Bitte verzichten Sie auf Kommentare, die nur dem Zweck dienen, Ihre Produkte zu bewerben. Spam wird in der Regel automatisch gelöscht. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung eines Kommentars. Danke für Ihr Verständnis!