Gesunder Urlaub in Österreich

Wer Stress und Alltag hinter sich lassen und dafür Erholung und Gesundheit suchen will, dem ist eine Fastenwoche in Österreich anzuraten. Ein besonders beliebtes Bundesland für ein solches Vorhaben ist Oberösterreich.

Sie suchen ein preiswertes Hotel in Schärding? Überzeugen Sie sich von der sorgfältig zusammengestellten Auswahl meines Hotelpartners!

Zahlreiche Hotels und Restaurants haben dabei auf ihrer Speisekarte den Begriff Fasten berücksichtigt. Fasten ist eine beliebte Methode um seinen Körper genau kennen zu lernen. Nicht umsonst heißt es: „Essen hält Leib und Seele zusammen„, dagegen trennt Fasten Leib und Seele und sorgt dadurch für neue unbekannte Erfahrungen. Weil sich immer mehr Menschen dem Fasten zuwenden, bieten auch immer mehr Hotels und Pensionen Fasten gepaart mit Wellnessurlaub ihren Besuchern als Programm an. Dabei wird der Mensch ganzheitlich gesehen und die Programme darauf abgestimmt, dass der Urlauber körperlich, geistig und seelisch gesund bleibt. Dass für die Gesundheit des Menschen Erholung eine entscheidende Rolle spielt, ist weitgehend bekannt.

Fastenwoche in Österreich zum Entschlacken

Für eine ausreichende Erholung eignen sich vor allem die verschiedenen Arten des Fastens. Am besten kann man die verschiedenen Arten in den dafür angebotenen Kursen kennen lernen. So bietet man vielerorts in Oberösterreich Kurse wie Erlebnisfasten, Basenfasten, Ayurvedafasten, Fasten nach Hildegard von Bingen sowie Vegan Fasten an. Was für Fasten am besten geeignet ist, das sollte am besten im Vorfeld mit dem Arzt abgesprochen werden. Neben Fasten eignen sich auch Wellness und Sport für einen erholsamen und gesundheitsfördernden Urlaub.

Entspannung im Wellnesshotel in Oberösterreich

Ein Geheimtipp für diese Art Urlaub ist das Gesundheitshotel Gugerbauer (hotel-gugerbauer.at) in Schärding. In diesem Haus steht das Wohl und die Gesundheit seiner werten Gäste an oberster Stelle. Der Familienbetrieb ist schon immer darauf ausgerichtet, den Gästen ihre Wünsche von den Lippen abzulesen. Einmal hier angekommen, kann der Gast seine Sorgen und Nöte draußen lassen und sich an diesem gemütlichen Ort rundum wohlfühlen. Ein weiterer Grund, dass man sich in diesem Haus und in dieser Region wohlfühlen kann, ist die kleine und sehr schmucke Barockstadt Schärding mit seinen zahlreichen Sehenswürdigkeiten. Die vielen Attraktionen lassen beim Urlauber keinerlei Langeweile aufkommen, stattdessen ist ein abwechslungsreicher Aufenthalt garantiert. Dafür sorgen vor allem die interessanten und nicht alltäglichen Sehenswürdigkeiten:

Christoporusbrunnen

Erbaut 1963 von Professor Wimmer aus München symbolisiert das große Becken den Wasserreichtum und die Schifffahrt Schärdings. Außerdem erinnert der Brunnen aber auch der stets an die vorhandene Hochwassergefahr, die die Stadt immer wieder vor Augen hat.

Passauer Tor

Dieses wird auch Allerheiligentor genannt. Im Ursprung mit einem gotischen Spitzturm versehen, wurde es 1984 umgewandelt.

Leonhard-Kaiser-Denkmal

Dieses Denkmal erinnert an das traurige Ereignis von 1527, als an dieser Stelle der Priester Kaiser als Ketzer verbrannt wurde. Er predigte die Reformlehren Luthers im gesamten Innviertel. Da er nicht widerrufen wollte, galt er in den Augen der katholischen Kirche als Ketzer.

Rathaus

Das heutige Rathaus entstand 1954 aus zwei Bürgerhäusern. Im ersten Stock sind Fresken von Prof. Zülow ausgestellt, stellen charakteristische Motive der Altstadt dar.

Wassertor

Dieses Tor könnte vieles aus der Vergangenheit erzählen. Unter anderem vom Beschuss durch dänische Truppen im Spanischen Erbfolgekrieg 1703. Der quergesetzte Söller über dem Bogen diente früher als Pranger. Heute befinden sich in dem Gebäude ein Restaurant sowie ein Museum.

Schlosspark

Für jeden Urlauber der Erholung sucht, ist der Schärdinger Schlosspark ein Muss. Der ehemalige Burghof wurde im Jahre 1895 zu einer wunderschönen Parkanlage umgewandelt. Im kleinen Barockgarten ist die Statue des heiligen Florian zu bestaunen. Die nachgebauten Kanonen im Norderker erinnern an zahlreiche frühere Verteidigungskämpfe der Barockstadt Schärding.

Barockgarten Orangerie

Was wäre eine Barockstadt ohne einen Barockgarten. 1884 wurde von Georg Wieninger an der Stadtmauer ein Gewächshaus mit Gärtnerwohnung errichtet. Heute steht inmitten einer wunderbaren Parkanlage ein gemütliches Restaurant.

Die Stadt Schärding hätte für seine Gäste noch zahlreiche weitere Sehenswürdigkeiten vorrätig. Oberösterreich bietet tolle Möglichkeiten, eine Fastenwoche in Österreich zu verbringe. Eine gute Adresse wäre wie gesagt das Hotel Gugerbauer (hotel-gugerbauer.at).

Christian Müller, 19. März 2015

Vielleicht interessiert Sie auch ...

Ihre Meinung ist gefragt ...

Ein kleine Auswahl von (X)HTML-Tags in den Kommentaren ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* So gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Wichtiger Hinweis: Bitte verzichten Sie auf Kommentare, die nur dem Zweck dienen, Ihre Produkte zu bewerben. Spam wird in der Regel automatisch gelöscht. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung eines Kommentars. Danke für Ihr Verständnis!