Europas Langweiler

Vermutlich gibt es (noch) keine deutsche Version des Reiseführers von Adam Russ 101 Places Not to Visit. Ich selbst habe die italienische Ausgabe, die zum Teil recht amüsant ist. Unter dem Motto Welche Stadt Sie auch für Ihren Urlaub gewählt haben, es ist immer die Falsche! nimmt der Autor so ziemlich jede bekannte Stadt auf’s Korn und macht auch vor London, Paris, Berlin und Amsterdam nicht halt.

Recht nützlich finde ich den Langeweile- und den Gefährlichkeits-Index des jeweiligen Reiseziels, die sich gleich am Anfang der jeweiligen Ortsbeschreibungen befinden, die man so aufbereitet wahrscheinlich in keinem anderen Reiseführer findet. Die Sterne-Wertung signalisiert unter anderem, ob Sie für Ihr Reiseziel eventuell selbst genügend Dinge mitnehmen müssen, um sich zu unterhalten.

In der Europa-Abteilung findet sich als erster Langweiler Anglesey, die „Insel der Druiden“. Vor der Küste von Wales gelegen und als Gebiet von außerordentlicher natürlicher Schönheit klassifiziert, bietet das Reiseziel unter anderem den Ort mit dem längsten Namen Europas. Ich habe allerdings keine Ahnung, wie das in Wales gehandhabt wird, wenn ein Einwohner von Llanfairpwllgwyngyllgogerychwyrndrobwllllantysiliogogogoch einem Ortsunkundigen den Weg am Telefon erklären muss.

Weitere (angebliche) Langweiler auf der Liste sind Cardiff, Helsinki, , Riga und Sofia. Ich finde allerdings, dass hier der persönliche Geschmack eine große Rolle spielt und einige der Aussagen sehr pauschal sind. Ich habe keine Ahnung, warum ich nach Slough oder Tirana fahren sollte. Beide Städte erweitern die Liste von Russ. Noch weniger klar ist mir allerdings, wie ich überhaupt auf die Idee kommen sollte, nach Ilulissat, der drittgrößten Stadt Grönlands und dem letzten Kandidat dieses illustren Reigens, zu reisen.

Sie suchen ein preiswertes Hotel in Holyhead? Überzeugen Sie sich von der sorgfältig zusammengestellten Auswahl meines Hotelpartners!

realloc, 22. Oktober 2009

Vielleicht interessiert Sie auch ...

1 Kommentar zu “Europas Langweiler”

  1. Lianne

    Ich finde nicht, dass besagte Städte langweilig sind. In einige Städten war ich selbst schon. Und wie schon gesagt, es kommt auf den Geschmack des Reisenden an, nicht jeder findet in der Stadt etwas, was ihn interessiert. Ich fand zum Beispiel London wahnsinnig interessant, Paris aber eher nicht. Für jeden lässt sich doch was finden. Man informiert sich einfach vorher über die Stadt und schaut, ob man was findet, was einen interessiert! Ich habe bis jetzt immer eine gute Wahl getroffen. Was man halt nicht tun sollte ist, auf andere hören, wenn jemand meint, die Stadt wäre gut. 😉

Ihre Meinung ist gefragt ...

Ein kleine Auswahl von (X)HTML-Tags in den Kommentaren ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* So gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Wichtiger Hinweis: Bitte verzichten Sie auf Kommentare, die nur dem Zweck dienen, Ihre Produkte zu bewerben. Spam wird in der Regel automatisch gelöscht. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung eines Kommentars. Danke für Ihr Verständnis!