Erlebnis pur in den Tiroler Alpen

Vent ist ein kleines, verträumtes und romantisches Bergdorf, das inmitten der Ötztaler Alpen im gleichnamigen Tiroler Ötztal liegt.

Sie suchen ein preiswertes Hotel in Vent? Überzeugen Sie sich von der sorgfältig zusammengestellten Auswahl meines Hotelpartners!

© Bergfee - Fotolia.com

© Bergfee – Fotolia.com

Der Ort ist zu jeder Jahreszeit ein sehr beliebtes und sehenswertes Reiseziel. Im Sommer lockt es vor allem mit seinen gletscherumrandeten Hochtälern, seinen imposanten Sonnenaufgängen und seinen blühenden Alpenwiesen. Besonders Bergsteiger und Wanderer kommen in ihren Hochgenuss und erleben Natur pur auf wunderbaren Höhenwegen. Im Winter lockt das verschneite, verträumte und romantische Vent Skifahrer, Snowboarder, Rodler, Tourengeher und Langläufer mit weißem Pulverschnee und unvergleichlichem Gipfelwind. Beliebte Ausflugsziele und ein Muss für Alpinisten ist Tirols höchster Berg, die Wildspitze, mit einer Höhe von 3774 m und die Martin Busch Hütte auf 2501 m, die gleichzeitig als idealer Ausgangspunkt für sommerliche Bergtouren und winterliche Skitouren gilt.

Das komfortable Hotel im Ötztal

Ein Hotel im Ötztal, das Hotel Post in Vent, bietet seinen Gästen einen ganz besonderen Verwöhnurlaub und komfortablen Aufenthalt in einem 4 Sterne Haus. Außerdem ist es der perfekte Ausgangsort für Aktivitäten aller Art. Nach einem reichhaltigen Frühstück kann man zum Wandern aufbrechen, auf Wunsch natürlich mit einem einheimischen Bergführer. Mit einem erfahrenen Alpinisten an der Seite kann man auch als nicht so geübter Bergsteiger die Gipfel der Umgebung erobern. Allerdings muss man dafür schon auch eine gewisse körperliche Fitness mitbringen. Wer es etwas gemütlicher angehen lassen möchte, der kann bei einer Almenwanderung das traumhafte Panorama genießen. Nach der Anstrengung kann man sich im Hotel in Vent wieder entspannen und für den nächsten Tag ausrasten. Bei einem guten Abendessen kann man den Tag noch einmal Revue passieren und ausklingen lassen. Das Hotel Post in Vent bietet seinen Gästen eine Reise durch tirolerische und Ötztaler Spezialitäten und überzeugt durch einen beeindruckenden Weinkeller mit einem sehr vielfältigen Angebot an erlesenen Weinen.

Zu den Top-Sommerangeboten gehören die geführten Wanderungen in Vent. Diese sind von unterschiedlicher Dauer und von unterschiedlichem Schwierigkeitsgrad. Wer es eher ruhiger angehen leichte Touren absolvieren möchte, der kann zum Beispiel an einer geführten Wanderung zum Ochsenkopf auf 2120 m Höhe oder zum Hörndle auf 2410 m teilnehmen. Diese Tour dauert etwa 1-2 Stunden und führt vom Hotel Post bis rauf zum Ochsenkopf bzw. das Hörndle. Sie überqueren Latschenfelder und Serpentinen und werden mit einem atemberaubenden Ausblick auf Vent und die Stubaier Berge entschädigt. Ebenso eignet sich der 1,5-stündige Aufstieg zu den Rofenhöfen auf 2000 m, entlang grüner Bergwiesen mit vielfältiger Flora, der gleichmäßige und nicht steile 3-stündige Aufstieg zur Stableinalm auf 2360 m Höhe, auf der sie kühle Getränke und warme Speisen genießen können, sowie der 3-stündige, gemächliche Aufstieg zur Sonnbergalm auf 2320 m Höhe, von der Sie einen herrlichen Ausblick auf Vent, das Niedertal und den Similaun genießen können.

Für Liebhaber mittelsteiler Wanderwege bieten sich Touren zum Feldkögele auf 2320 m Höhe, 2 Stunden entlang durch den Lärchenwald, oder zur Ramoalm auf 2218 m, 2 Stunden entlang durch den Zirbenwald. Für Wanderfreunde schwierigerer Strecken bietet diese Tour auch eine Abzweigung zu einem steileren Anstieg auf halber Höhe. Für ausdauernde Wanderer bietet sich eine Tour zum Mutsbühel auf 2340 m an. Die 3-stündige Führung führt durch den Zirbenwald und lässt die reiche Flora Tirols im vollen Glanz erscheinen. Der steile Anstieg entschädigt den Wanderer mit einem unbezahlbaren Ausblick auf die Wildspitze, den höchsten Berg Tirols mit einer Höhe von 3774 m, die Weißkugel und den Similaun. Auch die Führung zum Tiefenbachferner auf einer Höhe von 2800 m ist etwas für ambitionierte Wanderer. Der 5-stündige Anstieg führt vorbei an einem See und der Sonnenbergalm, bis hoch zum Tiefenbachferner, von wo man aus einen herrlichen Ausblick auf die Ötztaler und Stubaier Berge bis hinunter ins Venter Tal genießen kann.

Noch mehr Infos findet man auf dieser Seite!

Philipp Berger, 17. Juli 2014

Vielleicht interessiert Sie auch ...

1 Kommentar zu “Erlebnis pur in den Tiroler Alpen”

  1. Patrick

    Gewissermaßen haben wir es echt gut, so nahe an der österreichischen Grenze zu wohnen – innerhalb von nur zwei Stunden kommen wir so in wirklich traumhaftes Bergland, wie etwa das hier beschriebene Ötztal mit dem Hotel Post, das wir auch schon besucht haben.

Ihre Meinung ist gefragt ...

Ein kleine Auswahl von (X)HTML-Tags in den Kommentaren ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* So gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Wichtiger Hinweis: Bitte verzichten Sie auf Kommentare, die nur dem Zweck dienen, Ihre Produkte zu bewerben. Spam wird in der Regel automatisch gelöscht. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung eines Kommentars. Danke für Ihr Verständnis!