Der Urlaub im Tiroler Glückshotel – immer eine Reise wert

Ein Urlaub in Tirol ist immer ein Erlebnis. Vor allem dann, wenn man seinen Urlaub im Glückshotel verbringt. Unter Glueckshotel-tirol.com findet man Informationen zum Waidringer Hof, einem Vier-Sterne-Hotel.

Sie suchen ein preiswertes Hotel in Waidring? Überzeugen Sie sich von der sorgfältig zusammengestellten Auswahl meines Hotelpartners!

Hier kombiniert man Zufriedenheit, positives Denken sowie auch Familienurlaub mit Aktivurlaub. Das Waidringer Hotel bezeichnet sich selbst als Glücks- wie Wohlfühlhotel und erfüllt seinen Gästen möglichst alle Wünsche. Im Hotel gibt es auch die Möglichkeit, selbst positiv zu denken und einen Wegweiser zu bekommen. Hier stehen die erfahrenen und freundlichen Coaches zur Verfügung, welche sich selbst als Reisebegleiter vor Ort präsentieren. Ebenfalls gibt es immer wieder Seminare in der Hotelanlage, die sich mit dem Thema positives Denken und Wohlfühlen befassen. Ein Urlaub, der sehr wohl danach trachtet, dass man sich nicht nur erholt, sondern auch wieder wohlfühlt und positive Gedanken sammelt.

Sonnenterasse

Ein Genuss im Wohlfühlhotel

Natürlich ist es auch das Flair. Die Landschaft ist atemberaubend. Hier sind vor allem die Kitzbüheler Alpen im Vordergrund. Ganz egal, wo man ist – die Alpen strahlen vom Himmel herab. Im Hotel selbst findet der Urlauber einen Wellnessbereich, in dem seine Batterien aufladen und Energie tanken kann. Hier erlebt man tatsächlich einen Glücks- und Erholungsurlaub. Ebenfalls ist der Waidringer Hof auch ein bestes Beispiel für einen Genussurlaub. Die Getränke sowie Speisen, welche von der Gastronomie angeboten werden, geben nicht nur positive Energie, sondern sorgen auch für das Freisetzen der Glückshormone. Aus diesem Grund heißt der Name der Küche auch genuss.manufaktur und überzeugt seine Gäste auf der ganzen Linie. Die Speisen sind derart kombiniert, dass sie durchaus alle Bausteine enthalten, die dem Körper „gut tun“. Das bedeutet, dass die Glückshormone nicht nur ausgeschüttet werden, sondern auch eine Wirkungsweise auf den Körper haben. Der Buffetbereich überzeugt mit vielen hochwertigen Speisen. Schon das Frühstück überzeugt die Gäste auf der ganzen Linie. Ob Obst, Müsli oder Joghurt – hier findet man alles, was das Herz begehrt.

Über 400 Kilometer Wanderfläche

Wie auf der Homepage Glueckshotel-tirol.com angeführt, ist das Hotel die ideale Unterkunft für Wanderer und Sportbegeisterte, und all jene, welche gerne zu Sportbegeisterten werden wollen. In der Nähe gibt es das Pillerseetal, das als Highlight den Anblick der Kitzbüheler Alpen bietet. Hier erlebt der Wanderer alles, was das Herz begehrt. Im Pillerseetal hat der Urlauber die Möglichkeit, ein über 400 Kilometer langes Wandernetzwerk zu begehen. Der Vorteil ist, dass diese 400 Kilometer mit dutzenden Wegschildern ausgestattet sind – das bedeutet, dass man sich auch, wenn man die Gegend nicht kennt, wunderbar orientieren kann. Es gibt neben anspruchsvollen Touren auch kurze Wanderungen, sanfte Spaziergänge sowie auch atemberaubende Panoramawege. Im Hotel gibt es auch die Möglichkeit, dass man zweimal in der Woche mit Caro, dem Glücks.Concierge, den Sonnenaufgang mit einer Wanderung erlebt. Caro ist vor allem für die langjährige Erfahrung bekannt und präsentiert neue und geführte Routen – hier wird das Wandern zum Erlebnis. Des Weiteren gibt es in der unmittelbaren Umgebung drei Bergbahnen. Es gibt die Bergbahn Pillersee, welche 5 Kilometer, die Bergbahn Fieberbrunn, welche 15 Kilometer entfernt ist und die Gondelbahn auf die Steinplatte in Waidring, die gerade einmal 300 Meter vom Hotel entfernt ist. Die Wanderwege, welche sich auf eine Strecke von 400 Kilometer erstrecken, sind nicht nur gut ausgeschildert, sondern führen zwischen 700 Meter und 2.400 Meter durch die Tiroler Alpen.

Entspannen in der Sauna

Die Routen

Eine leichte Route ist der Weg zum Hausberggipfel. Hier erlebt der Wanderer eine wunderschöne Strecke, welche auf den Hausberg in Waidring führt. Die Gehzeit beträgt in etwa zwei Stunden. 2,5 Stunden muss der Wanderer einrechnen, wenn er in das Waidringer Tal fährt und danach auf den Mühlberg geht. Die Lippenalm ist ebenfalls ein Ausflug wert. Hier beginnt die Wanderung von Strub, einem Ortsteil in der Region, der auf die Lippenalm führt. Am Ziel angelangt, entdeckt der Wanderer eine wunderschöne Aussicht auf die Loferer Steinberge. Die Gehzeit beträgt für diese Wanderung in etwa zwei Stunden. Lange dauert es bei der Wanderung zum Fellhorn. Diese Route ist für geübte Wanderer geeignet, da diese in etwa fünf Stunden dauert. Ebenfalls für Geübte ist der Wieslochsteig. Dies ist die anspruchsvollste Wanderung in der Region und führt von der Stallenalm weg. Der Wanderer marschiert über die Grünwaldalm weiter und wandert bis zur Wemeteigenalm. Hier eignen sich vor allem feste Schuhe und Erfahrung im Bereich Wanderungen.

Christian Müller, 4. November 2014

Vielleicht interessiert Sie auch ...

Ihre Meinung ist gefragt ...

Ein kleine Auswahl von (X)HTML-Tags in den Kommentaren ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* So gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Wichtiger Hinweis: Bitte verzichten Sie auf Kommentare, die nur dem Zweck dienen, Ihre Produkte zu bewerben. Spam wird in der Regel automatisch gelöscht. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung eines Kommentars. Danke für Ihr Verständnis!