Danzig – Kultur und Geschichte

Die polnische Stadt Danzig ist eine beliebte Stadt für Reisende aus der ganzen Welt. Die ca. 1,5 Millionen Besucher, die jedes Jahr in die Stadt kommen, tun dies aus den vielfältigsten Gründen.

Sie suchen ein preiswertes Hotel in Danzig? Überzeugen Sie sich von der sorgfältig zusammengestellten Auswahl meines Hotelpartners und beachten Sie freundlicherweise auch die Hotelempfehlungen für Danzig!

Danzig, das auf polnisch den Namen Gdansk trägt, liegt die direkt an der Ostsee und bildet mit der Industriestadt Gdynia sowie dem Badeort Sopot die sogenannte Dreistadt. In Sopot befinden sich viele gute Hotels und vor allem in den Sommermonaten ein ausgeprägtes Nachtleben.

Der lange Sandstrand lädt in direkter Stadtnähe zum Baden ein und sorgt schon allein durch seine Dimension dafür, dass Sie Abschnitte finden werden, die kaum bevölkert sind.

Vor allem kulturell und geschichtlich interessierte Besucher werden in der polnischen Ostseestadt voll auf ihre Kosten kommen. Die Geschicke der Stadt hatten während des letzten Jahrhunderts einen überragenden Einfluss auf die europäische Geschichte.

In Danzig lässt sich zum Beispiel aus dem Fenster des Leuchtturms schauen, aus dem der erste Schuss des Zweiten Weltkrieges fiel. Von hier aus nahm das traurige Schicksal des grausamen Krieges seinen Lauf.

Das Solidarnosc Museum hingegen erinnert an die Bewegung, die zum großen Teil dazu beitrug, dass sich das kommunistische Regime in Polen nicht mehr an der Macht halten konnte. Das Haus vom polnischen Volkshelden Lech Walesa steht Besuchern der Stadt ebenso für eine Besichtigung offen.

Ein offensichtlicher Magnet für Reisende ist die faszinierend schöne Altstadt. Das gigantische Kirchenschiff der Marienkirche überragt den zentralen Platz mit seinem relaxten Flair und den vielen Außencafés. Das Krantor gehört zu den Höhepunkten direkt am Wasser, ein anderes ist das Schiffsmuseum an der Mottlau.

Doch vor allem abseits der bekanntesten Bauwerke laden die vielen engen Gassen der Innenstadt mit ihren eigenwilligen Bars und Fachwerkhäusern zum Erkunden und Verweilen ein.

realloc, 31. August 2011

Vielleicht interessiert Sie auch ...

Ihre Meinung ist gefragt ...

Ein kleine Auswahl von (X)HTML-Tags in den Kommentaren ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* So gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Wichtiger Hinweis: Bitte verzichten Sie auf Kommentare, die nur dem Zweck dienen, Ihre Produkte zu bewerben. Spam wird in der Regel automatisch gelöscht. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung eines Kommentars. Danke für Ihr Verständnis!