Bozen und seine Umgebung

Wohl einer der bekanntesten Orte der Urlaubsregionen in Südtirol ist Bozen, die Hauptstadt. Sie wird auch als das „Tor zu den Dolomiten“ bezeichnet und bildet die Verbindung zwischen Österreich, Deutschland und Italien.

Sie suchen ein preiswertes Hotel in Bozen? Überzeugen Sie sich von der sorgfältig zusammengestellten Auswahl meines Hotelpartners und beachten Sie freundlicherweise auch die Hotelempfehlungen für Bozen!

Viele, die eine Reise in den Süden Italiens planen, legen einen Zwischenstopp in Südtirol ein. Kein Wunder, ist doch auch diese Region durchaus einen Besuch wert. Hier gehen mittel- und südeuropäische Kultur in einander über. Die freundliche süd-alpenländische Sturheit, verbunden mit der deutschen Genauigkeit sowie das italienische Lebensgefühl des dolce far niente hat hier einen Einklang gefunden.

Auch der typische Bozener ist ein emsiger Arbeiter, wie sein deutscher Kollege und auch er schätzt es, sich nach Feierabend gründlich verwöhnen zu lassen. Er hat dazu auch viele Möglichkeiten, denn hier sind Ziele für schöne Ausflüge genauso leicht erreichbar wie Ruheoasen. Ausgedehnte Fahrradwege lassen die Herzen von Radlern höher schlagen. Romantiker kommen bei einer Seilbahnfahrt voll auf ihre Kosten, zum Beispiel bei einer Fahrt mit der Rittner-, Kohlener oder Jenesiener Seilbahn. An den Wochenenden verlässt der Bozener gerne kurzzeitig einmal seine Stadt. Er entflieht dem Alltagstrubel in herrliche Natur, um frische Luft und neue Energie zu tanken.

Sehenswert in Bozen ist auf jeden Fall die Altstadt. Hier gibt es eine Laubenpassage im Stadtzentrum. Seit Jahrhunderten bieten hier Kaufleute Waren in hervorragender Qualität an. Kulinarische Genüsse locken Kunden in die duftenden Fachläden. Auch Kunst- und Kulturliebhaber kommen auf ihre Kosten, wenn sie in liebevoll gestalteten Museen verweilen, die sie in andere Welten entführen. Auch die letzte Ruhestätte des bekannten Ötzis befindet sich in Bozen. Dass Bozen schon immer ein Treffpunkt der Kulturen war, zeigt auch das Stadtmuseum mit Zeitzeugen der römischen Geschichte. Heute noch macht Bozen seine interkulturelle Vielseitigkeit zu seinem Aushängeschild.

Bozen ist aber auch eine Stadt mit 2 Gesichtern. Untypisch herb finden sie die Italiener, mediterran mutet sie allen an, die nördlich wohnen. Um die Stadt herum sind viele Bergketten, z. B. der Ritten mit Erdpyramiden. Hier laden auch gemütliche Gasthäuser zum Verweilen ein. Auc das originelle Sarntal liegt in der Nähe, welches für seine Trachten bekannt wurde und daneben auch für Federkiel- und Holzarbeiten. Tradionell ist hier auch noch das Austreiben der Geister zur Wintersonnwende mittels „Klöckelns“.

Heike Stopp, 14. November 2009

Vielleicht interessiert Sie auch ...

Ihre Meinung ist gefragt ...

Ein kleine Auswahl von (X)HTML-Tags in den Kommentaren ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* So gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Wichtiger Hinweis: Bitte verzichten Sie auf Kommentare, die nur dem Zweck dienen, Ihre Produkte zu bewerben. Spam wird in der Regel automatisch gelöscht. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung eines Kommentars. Danke für Ihr Verständnis!