Bath – Weltkulturerbe im Südwesten Englands

Bei Bath handelt es sich um eine wunderschöne Stadt im Südwesten von England, die zahlreiche Weltkulturerbestätten der UNESCO offenbart. Wer nach Bath und in die Grafschaft Somerset reist, wird von den Sehenswürdigkeiten und der landschaftlichen Schönheit hellauf begeistert sein.

Sie suchen ein preiswertes Hotel in Bath? Überzeugen Sie sich von der sorgfältig zusammengestellten Auswahl meines Hotelpartners und beachten Sie freundlicherweise auch die Hotelempfehlungen für Bath!

Bath hat schon nahezu jeden Besucher begeistert. Die Stadt, durch die der Fluss Avon fließt, kann sowohl mit dem Narrowboat als auch zu Fuß besichtigt werden. Letzteres bietet sich für Liebhaber historischer Baukunst ganz besonders an, die den UNESCO-Weltkulturerbestätten ganz nahe kommen wollen. Umringt wird die Stadt von üppig bewachsenen Hügelketten, die dem Urlaubsort eine unglaubliche Kulisse verleihen.

Bath ist die Stadt Englands, die man sich auf keinen Fall entgehen lassen darf. Die Sehenswürdigkeiten, die sich im Zentrum aneinanderreihen, bieten sich geradezu für Sightseeingtouren an. Die Römischen Bäder, die sich im Herzen von Bath befinden, können als das wahrscheinlich schönste und meistbesuchte Ausflugsziel zahlloser Urlauber bezeichnet werden.

Hier bekommt man eine antike Stätte zu Gesicht, die bereits vor 2.000 Jahren genutzt und geschätzt wurde. Nicht weniger interessant sind die Thermalbäder von Bath, wo Wellnessurlauber voll auf ihre Kosten kommen. Die Anlage offenbart eine sowohl moderne als auch alte Architektur, die einen Spa-Besuch zu etwas Besonderem machen.

Ein Abstecher zum Jane Austen Centre, das das eindrucksvolle Leben der einstigen Autorin beschreibt, gehört in einem Urlaub in Bath genauso dazu, wie die Verkostung der berühmten Hefebrötchen „Sally Lunn Buns“, die im Sally Lunns Refreshment House angeboten werden. Eines der bedeutendsten Bauwerke der Stadt ist der Royal Crescent, ein Bauwerk, das an einen Halbmond erinnert.

Die prachtvolle Kirche Bath Abbey offenbart eine nicht weniger aufwendige Stilistik, die von außen und innen begutachtet werden sollte. Auffällig ist der fast 50 Meter hohe Turm, der von nahezu allen Seiten der Stadt aus sichtbar ist. Nach Anbruch der Dunkelheit wird die Kirche besonders eindrucksvoll beleuchtet und stellt einen echten Blickfang dar.

realloc, 27. März 2012

Vielleicht interessiert Sie auch ...

Ihre Meinung ist gefragt ...

Ein kleine Auswahl von (X)HTML-Tags in den Kommentaren ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* So gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Wichtiger Hinweis: Bitte verzichten Sie auf Kommentare, die nur dem Zweck dienen, Ihre Produkte zu bewerben. Spam wird in der Regel automatisch gelöscht. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung eines Kommentars. Danke für Ihr Verständnis!