Bad Kleinkirchheim – wo die heißen Quellen sprudeln

Wo sind die Gurktaler Alpen am schönsten? Für so manchen Urlauber ist dies keine Frage: In Bad Kleinkirchheim, wo die heißen Quellen sprudeln und wo sich schon im 17. Jahrhundert die ersten Badegäste einfanden.

Sie suchen ein preiswertes Hotel in Bad Kleinkirchheim? Überzeugen Sie sich von der sorgfältig zusammengestellten Auswahl meines Hotelpartners!

Hier zeigt sich Kärnten von seiner lieblichen Seite und die vom 2331 Meter hohen Klomnock überragte Gemeinde begrüßt die Urlauber aus aller Welt mit großer Herzlichkeit. Gastfreundschaft wird in Bad Kleinkirchheim traditionell groß geschrieben, denn der Ort ist ein Ganz-Jahresziel. Im Sommer erkunden die Wanderer die zahlreichen ausgeschilderten Wege, im Winter bevölkern die Skifahrer die Hänge. Dann heißt es: Von der Piste in die Therme.

Die Hotels in Bad Kleinkirchheim haben sich einen internationalen Ruf erworben und einige dieser Wellnesshotels in Kärnten wurden sogar mit fünf Qualitätssternen dekoriert. Die Therme St. Kathrein versteht sich gleichermaßen als Familienbad, Kurtherme und Gesundheitswelt. Bad Kleinkirchheim verspricht den Gästen ein besonders intensives Wellnesserlebnis mit einer 1200 Quadratmeter großen Wasseroberfläche. Das Römerbad war die erste Erlebnistherme Österreichs und zählt zu den anspruchsvollsten alpinen Wellness-Thermen auf dem Kontinent. Geschnürt wird hier ein angenehmes Paket für Körper, Geist und Seele. Die Gäste der Therme im Herzen des Ortes wandeln auf Natursteinplatten und durch römische Torbögen. Sie können unter anderem wählen zwischen dreizehn Saunen. Und dies ist ein Erlebnis für die gesamte Familie, denn Bad Kleinkirchheim widmet sich mit seinem Wellness-Angebot auch den jüngsten Besuchern, die sich zum Beispiel auf ein Kleinkinderbecken mit Rutsche in der Kinderwelt freuen dürfen. Bodenstrudel, Suhlbecken, Wasserpilz, Massage-Liegemulden, Kreiselströmung, Whirlpool – das gesamte Spektrum eines Wellness-Aufenthalts kann der Gast hier genießen. Und dies alles bei angenehmen Wassertemperaturen. Der Innenbereich weist stets 33 bis 34 Grad Celsius aus, außen klettert das Thermometer bis zu 32 Grad. Besonders angenehm ist hier ein Bad, wenn Frau Holle ihre Betten ausschüttet und Schneeflocken herniederrieseln.

Wer einen Urlaub in Bad Kleinkirchheim bucht und sich damit für ein Wellnesshotel in Kärnten entscheidet, der hat zweifellos eine gute Wahl getroffen. In der großen Therme wurden die Liegebereiche so konstruiert, dass sie der imposanten Bergwelt im Tal der Gurktaler Alpen zugewandt sind. Wer dort den Stress des Alltags abschüttelt, der bekommt womöglich ein Gespür dafür, wie sehr die alten Römer einst bereit waren, die heißen Quellen mit all‘ ihren Sinnen zu genießen. So widmet sich die Therme unter anderem Cardea, der römischen Göttin der Gesundheit.

Familie beim Wellnessen in einem Hotel in Kärnten

Die Hotels in Bad Kleinkirchheim sind in der warmen Jahreszeit der Ausgangspunkt für unzählige Wanderungen in die nähere und weitere Umgebung des Ortes. Zu den beliebtesten Touren des tausend Kilometer umfassenden Wegenetzes zählt die Wanderung auf den Wöllaer Nock. Dabei folgt man einem sprudelnden Bach, und wer sich auf dem Gipfel in einer Hütte mit Käsenudeln oder Kaiserschmarrn verwöhnt hat, der kann den Rückweg mit der Kaiserburgbahn antreten. Der Nationalpark ist ein großartiges Wandergebiet für die ganze Familie. Im Winter lockt das komplett erschlossene Skigebiet Bad Kleinkirchheim/St. Oswald mit 25 Liftanlagen, die zu 23 Skihütten und 103 präparierten Pisten-Kilometern führen. In diesem Wintersportparadies bewegen sich die Gäste zwischen 1100 und 2055 Höhenmetern. Nicht weniger als achthundert Schneekanonen garantieren einen ungetrübten Pisten-Spaß.

Simon Horn, 14. Juni 2015

Vielleicht interessiert Sie auch ...

Ihre Meinung ist gefragt ...

Ein kleine Auswahl von (X)HTML-Tags in den Kommentaren ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* So gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Wichtiger Hinweis: Bitte verzichten Sie auf Kommentare, die nur dem Zweck dienen, Ihre Produkte zu bewerben. Spam wird in der Regel automatisch gelöscht. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung eines Kommentars. Danke für Ihr Verständnis!