Ausflugstipp für Ostfriesland-Urlauber

Urlaub in Deutschland ist derzeit stark in Mode, denn unsere Heimat bietet recht viele interessante Regionen, in denen man einen interessanten und abwechslungsreichen Urlaub verleben kann.

Die Gemeinde Großheide

Eine der beliebten Urlaubsregionen ist zu Beispiel Ostfriesland, da man dort im Urlaub wirklich viele Möglichkeiten hat, sich seine freie Zeit angenehm zu vertreiben.

So kann man sich an den ostfriesischen Nordseestränden vergnügen, man kann die Nordsee im Rahmen von interessanten Schiffsausflügen erkunden oder Touren durch das ostfriesische Binnenland unternehmen.

Eine mögliche Tour durch ein paar interessante Dörfer in Ostfriesland soll Ihnen im Folgenden einmal ans Herz gelegt werden.

Diese Dörfer liegen alle in der küstennahen Gemeinde Großheide, so dass Sie keine sehr langen Strecken zurücklegen müssen, um sich die folgenden Ortschaften im Rahmen eines Ostfriesland-Urlaubes selber einmal betrachten zu können.

Beginnen wir im Dorf Großheide, also dem Verwaltungssitz der gleichnamigen Gemeinde. Dort finden Sie, neben einem recht belebten Marktplatz im Ortskern, auch ein kleines, interessantes Schloss.

Das Großheider Schloss

Dieses Schloss wurde im Jahre 1901 im Auftrag der Familie „Ten Doornkaat“, Besitzer der lange Zeit in der Stadt Norden ansässigen Spirituosenfirma „Doornkaat“, erbaut. Im Laufe der Zeit wechselten die Besitzer des Schlosses mehrfach. Heute dient das denkmalgeschützte Schloss unter anderem als Verwaltungssitz der „Ostfriesischen Kinder-, Jugend- und Familienhilfe GmbH“.

Von der Ortschaft Großheide aus, sind es nur rund drei Kilometer zum nächsten interessanten Dorf der Gemeinde Großheide, der Ortschaft: „Arle“. Arle ist zwar nur ein recht kleiner Ort, man findet dort jedoch die bemerkenswerte „Bonitatius Kirche“.

Die „Bonifatius Kirche“ in der Ortschaft Arle

Die Ursprünge dieser schönen Kirche gehen bis in das 11. Jahrhundert zurück. Im Inneren der Kirche findet man zudem einige sakrale Kunstwerke, wie beispielsweise ein Taufstein, der noch aus dem 13. Jahrhundert stammt, so dass es durchaus lohnend ist, der Ortschaft Arle und der „Bonifatius Kirche“ einmal einen Besuch abzustatten.

In der Gemeinde Großheide gibt es jedoch zumindest noch ein weiteres Dorf, welches man einmal besucht haben sollte, sprich die Ortschaft: „Berumerfehn“, die vor allem für Menschen, die idyllische Natur lieben, ein wirklich lohneswertes Ausflugsziel darstellt.

So grenzt der Ortskern von Berumerfehn direkt an einen kleinen idyllischen Wald, der nicht nur zu einem schönen Waldspaziergang einlädt, sondern an dessen Rand auch ein sehr reizvoller Kanal („Mittelwieke“) verläuft.

Die „Mittelwieke“ in Berumerfehn

Direkt am Waldeingang kann man sich übrigens Boote leihen, um eine romantische Bootstour auf der „Mittelwieke“ unternehmen zu können.

Weiterhin bietet der Ort Berumerfehn noch ein paar gastronomische Betriebe, wo man durchaus einmal eine Pause einlegen kann, und das „Wald- und Moormuseum“, welches ebenfalls einen Besuch wert ist.

Eingang des „Wald- und Moormuseums“  in Berumerfehn

Alle hier vorgestellten Orte liegen im Übrigen so nahe beieinander, dass man sie alle leicht im Rahmen einer Fahrrandtour abfahren kann.

Wer dieses einmal im Rahmen eines Urlaubes in Ostfriesland macht, wird sicherlich bestätigen können, dass die Ortschaften der Gemeinde Großheide durchaus ihre Reize haben und dass sich ein solcher Ausflug lohnt.

Günter Dehne
Betreiber der Website: Ostfriesland-Bilder.de

realloc, 22. Oktober 2011

Vielleicht interessiert Sie auch ...

Ihre Meinung ist gefragt ...

Ein kleine Auswahl von (X)HTML-Tags in den Kommentaren ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* So gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Wichtiger Hinweis: Bitte verzichten Sie auf Kommentare, die nur dem Zweck dienen, Ihre Produkte zu bewerben. Spam wird in der Regel automatisch gelöscht. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung eines Kommentars. Danke für Ihr Verständnis!