Athen – Der Antike auf der Spur

Athen ist sicherlich eine der interessantesten Städte in ganz Europa. Dies liegt vor allem daran, dass hier die Antike noch allgegenwärtig ist.

Sie suchen ein preiswertes Hotel in Athen? Überzeugen Sie sich von der sorgfältig zusammengestellten Auswahl meines Hotelpartners und beachten Sie freundlicherweise auch die Hotelempfehlungen für Athen!

Athen war vor mehr als 2000 Jahren die vielleicht wichtigste Stadt der Welt. Von hier aus breitete sich das Griechische Weltreich aus. Auf dessen Spuren können Urlauber auch heute noch durch Athen wandeln.

Alles in dieser Stadt, welche 2004 Gastgeberin der Olympischen Spiele war, wird überragt von der Akropolis. Sie wurde in der griechischen Antike zu Ehren der Götter erbaut. Bemerkenswert ist, dass die Tempelgebäude bis heute erhalten geblieben sind.

Es lohnt sich übrigens, wenn Sie eine Führung auf der Akropolis mitmachen, denn durch diese werden Sie viel mehr über die griechische Kunst und die Geschichte Athens erfahren.

Meisterstück der Akropolis ist der Parthenon Tempel, welcher der Göttin Athene geweiht ist und bis heute als das größte Meisterstück griechischer Baukunst gesehen wird.

Außerdem sind auf der Akropolis besonders der Niketempel auf einem kleinen Felsvorsprung sowie die Propyläen sehenswert. In Athen alle sehenswerten Bauwerke der Alten Griechen aufzuzählen, ist nahezu unmöglich.

Doch kann man durchaus noch einige besondere Orte nennen. Die Agora zum Beispiel, der Ort an dem schon Sokrates und Platon ihre philosophischen Diskussionen führten. Oder aber der Pnyx, der Hügel, auf dem die Volksversammlung stattfand.

Wer sich umfassend über die Griechen informieren möchte, der sollte dies im Archäologischen Museum, dem Akropolis Museum oder dem Museum für Griechisches Theater tun.

Ebenfalls sollten Sie bei einem Besuch in Athen auf keinen Fall den Hafen im angrenzenden Piräus verpassen. Von hier aus können Sie auch Fahrten in die Inselwelt der Ägäis unternehmen. Besonders faszinieren wird Sie aber sicherlich der Anblick der vielen weißen Segel im Hafen.

realloc, 4. April 2010

Vielleicht interessiert Sie auch ...

Ihre Meinung ist gefragt ...

Ein kleine Auswahl von (X)HTML-Tags in den Kommentaren ist erlaubt: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

* So gekennzeichnete Felder sind Pflichtfelder.

Wichtiger Hinweis: Bitte verzichten Sie auf Kommentare, die nur dem Zweck dienen, Ihre Produkte zu bewerben. Spam wird in der Regel automatisch gelöscht. Es besteht kein Recht auf Veröffentlichung eines Kommentars. Danke für Ihr Verständnis!